• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Inklusion: Behindertensportfest langfristig gesichert

27.01.2015

Brettorf /Dötlingen 1981 war das „Jahr der Behinderten“ in der Bundesrepublik. Aus diesem Anlass ist damals die Kontaktgruppe für Behinderte und Nichtbehinderte in der Gemeinde Dötlingen ins Leben gerufen worden. Es war eine lockere Gemeinschaft von engagierten Personen. Die Organisation und Verwaltung lag bei der Gemeinde, die Finanzen waren beim TV Brettorf angesiedelt. Jetzt ist die Gruppe endgültig im TV Brettorf angekommen. Er hat die Kontaktgruppe auf seiner Generalversammlung offiziell als Abteilung aufgenommen. Die Leitung der Gruppe übernimmt Gerrit Meyer, schon bisher in der Kontaktgruppe aktiv.

Fest seit Jahren in Brettorf etabliert

Die Kontaktgruppe für Behinderte und Nichtbehinderte wurde 1981 gegründet. Die Hockensbergerin Inge Ellinghusen (zugleich langjähriges Vorstandsmitglied des TV Brettorf) war die Initiatorin. Zudem gehörten der Ostrittrumer Ernst-August Krumland und die Brettorferin Julia Kloess zu den Gründern. Zu den Aktivitäten zähl(t)en auch Kohlfahrt, Sommerausflug, Boßeln und Weihnachtsfeier.

Das Behindertensportfest wurde anfangs wechselweise in verschiedenen Orten in der Gemeinde Dötlingen ausgerichtet. Schließlich wurde Brettorf zum festen Standort auserkoren und das wegen der Kombination aus Sportplatz und Turnhalle direkt an einem Ort.

Die vorrangige Aufgabe der Gruppe ist inzwischen die gesamte Organisation des alljährlichen Behindertensportfestes, das im Herbst auf dem Brettorfer Sportplatz ausgetragen wird. Mit oft mehr als 200 Teilnehmern ist die Großveranstaltung für viele Frauen und Männer aus Pflegeeinrichtungen, Wohngemeinschaften und Familien aus dem Landkreis Oldenburg, der Stadt Delmenhorst und umzu ein beliebter Treffpunkt.

Meyer erläuterte, dass sich vieles in der Behindertenarbeit geändert habe. Früher lebten die Menschen mit Handicap oft zuhause, jetzt in Einrichtungen und Wohngemeinschaften. Das hatte Auswirkungen auf die Aktivitäten der Gruppe. In den vergangenen Jahren wurde das Sportfest mehr und mehr zum Hauptpunkt der Arbeit der Kontaktgruppe. Daher gab es viele Gespräche in 2014, ob und wie die Arbeit fortgesetzt werden sollte. Letztlich entschied sich die Gruppe für den Anschluss an den TV Brettorf. Er unterstützt das Fest auf dem Sportplatz schon seit Jahren mit vielen Helfern, so in 2014 auch durch Jugendliche des Vereins.

„Es steht uns gut an, uns in diesem Bereich zu engagieren“, sagte der scheidende Vorsitzende (und jetzige Dötlinger Bürgermeister) Ralf Spille bei der Generalversammlung. Später gratulierte der Vorsitzende des Kreissportbundes, Peter Ache, dem TV Brettorf zu der neuen Gruppe als Zeichen von „Inklusion und Integration“.

Aktuelle Mitglieder der Kontaktgruppe sind Julia Kloess, Ella Krumland, Karin Tangemann, Annelie und Gerd Platter, Rudi Zingler, Ralf Schmidt sowie Gerrit Meyer.

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2077
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.