• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Musik: Benefizkonzert für Waisenhaus Frieda

31.10.2016

Hude Was tun, wenn die Karten fürs Konzert zu schnell ausverkauft sind? Musiker Arndt Baeck entschied sich, einfach noch eins zu geben. Nur wenige Tage nach der Ankündigung seines Solokonzerts am 19. November in der Klostermühle seien schon alle Karten vergriffen gewesen.

„Diese überwältigende Resonanz hat mich ebenso überrascht wie erfreut“, sagt Baeck. Für ihn habe aber nach kurzer Überlegung festgestanden, dass er denjenigen, die keine Karten mehr bekommen konnten, trotzdem die Chance geben wollte, dies nachzuholen – indem er ein Zusatzkonzert gibt. Das soll am Totensonntag, 20. November, ebenfalls in der Klostermühle stattfinden.

Angesichts des Feiertages, und aus Dankbarkeit über das große Interesse an seiner Musik, soll der komplette Reinerlös aus dem zweiten Konzert an das Waisenhaus Frieda in Lomé in Togo gespendet werden.

Mit einem Benefizkonzert für dieses Waisenhaus habe für Baeck im Februar 2009 die Konzertkarriere im Klosterort begonnen, erklärt der Musiker. Damals habe er mit einigen Freunden vor ausverkauftem Haus im Kulturhof gespielt. „An dieses Konzert erinnere ich mich gerne zurück“, sagt er.

Deshalb freue es ihn, dass er beim Arbeitskreis Kinderhaus Frieda und bei der Klostermühle mit seiner Idee auf offene Ohren stieß.

Natürlich hofft der Mann am Klavier, dass das Haus auch dieses Mal wieder voll wird – zumal es für eine gute Sache sei, die hier in Hude ihren Ursprung habe und nach wie vor von hier aus betreut werde.

„Mit der Aufnahme im Waisenhaus Frieda nach dem Tod der Eltern beginnt für die Kinder die Hoffnung auf ein neues Leben“, würdigt Baeck die Arbeit des Waisenhauses. Diese Hoffnung werde im Waisenhaus in die Tat umgesetzt, und so seien mittlerweile die ersten Kinder erwachsen geworden und könnten dank der erlangten Bildung in Afrika ein anderes Leben aufbauen, als sie es vielleicht ohne das Waisenhaus gekonnt hätten.

„In diesem Kontext habe ich entschieden, dass es richtig ist, ein Benefizkonzert am Totensonntag zu spielen, der ja auch Ewigkeitssonntag heißt“, so Baeck.

Das Konzert wird am 20. November ab 15.30 Uhr in der Klostermühle stattfinden. Einlass wird ab 15 Uhr gewährt. Die Karten sind bei Optiker Wessels, in der Klosterschänke und bei GBS Jutta Detken in Ganderkesee zu bekommen.

Karten kosten zehn Euro im Vorverkauf und (falls nicht wieder ausverkauft) an der Tageskasse zwölf Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.