• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Premiere: Benefizkonzert trifft den richtigen Ton

30.09.2013

Wardenburg Liedermacherin Sybille Gimon hat den Ton angegeben: Das von ihr organisierte Benefizkonzert im Wardenburger Rathaussaal feierte eine gelungene Premiere. Zusammen mit anderen Künstlern aus der Stadt und dem Landkreis Oldenburg hatte sie am Sonnabend ein buntes Programm zugunsten der Nepal-Hilfsprojekte der Wardenburger Eine-Welt-Gruppe zusammengestellt.

„Keine Ausgrenzung“ – das stand für sie im Vordergrund. Das Motto passte auch zur Arbeit, für die der Eine-Welt-Laden in Wardenburg steht. Der Konzerterlös soll helfen, einen weiteren Klassenraum für das Gehörlosenzentrum in Siraha (Nepal) zu finanzieren.

Diese Intention kam auch bei den mitwirkenden Künstlern an. Ob der Inklusionschor „OL’ Inklusive“, der Gebärdenchor GeCo, die „Fischer Family“, die Mezzo-Sopranistin Irene Capelle aus Oldenburg, der Sänger und Songschreiber Johannes Bultmann aus Rastede sowie der Oldenburger Singkreis mit Sybille Gimon und Franz Benzmüller (Akkordeon) – alle machten unentgeltlich mit. „Ich bin den Interpreten sehr dankbar, dass sie sich ohne Gage und Fahrtkosten bereit erklärt haben, für den guten Zweck mitzumachen“, so Cordula Rau von der Eine-Welt-Gruppe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sehr beeindruckend war der Auftritt des Gebärdenchores: Die Akteure des 2009 gegründeten Ensembles setzen sich aus hörbeeinträchtigten bzw. tauben und hörenden Frauen und Männern zusammen. Kirchen-, Pop- und Kinderlieder hat der Chor für sein Repertoire einstudiert. Die Texte wurden mit einer Choreographie aus lautsprachbegleitenden Gebärden oder in deutscher Gebärdensprache (DGS) sowie poetischen Bewegungen wiedergegeben. Das jüngste Mitglied ist die neunjährige Merle Bruns. Sie unterstützt den Chor so oft es geht.

Insgesamt kam die musikalische Benefizveranstaltung bei den vielen Gästen sehr gut an. Darunter war auch Bürgermeisterin Martina Noske, die das Engagement aller Beteiligten lobte. Auch sie war von den vielseitigen Darbietungen beeindruckt.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.