• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

FLOHMARKT: Besucherandrang bei „Rund ums Kind“

13.03.2006

WILDESHAUSEN WILDESHAUSEN/FJ - „Wir sind sehr zufrieden mit dem Besucherandrang“, freuten sich am Sonnabendnachmittag im Wildeshauser Kindergarten Johanneum die Vorsitzende der Elternvertreter, Michaela Schmidt, und Kindergartenleiterin Elisabeth Spenner. Die Resonanz auf den Flohmarkt „Rund ums Kind“, der traditionell im März veranstaltet wird, ließ keine Wünsche offen.

Hand in Hand hatten Kindergarten und Elternvertreter zusammen gearbeitet, um den kleinen Basar auf die Beine zu stellen. Rund 20 Stände waren in den Räumen an der Deekenstraße aufgebaut; Bekleidung, Spielzeug und vieles mehr wechselten den Besitzer.

Ein üppiges Kuchenbüfett lud zum gemütlichen Verweilen ein. Der Erlös aus dem Cafeteria-Verkauf kommt dem Kindergarten zugute. Seit dem Umzug von der Visbeker Straße in das neue Domizil veranstaltet der Kindergarten seinen Frühjahrsflohmarkt. Die Einrichtung besteht seit 92 Jahren und gehört, wie der Kindergarten Knagge und das Krankenhaus, zur Stiftung Johanneum.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.