• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Blonder Barde gut beschirmt

17.12.2011

Die Bundeswehr hält an ihrer vorweihnachtlichen Tradition in Wildeshausen fest: Die Soldaten sind weiterhin mit einem Suppenstand auf dem Weihnachtsmarkt vertreten. Auch das Adventskonzert im Rathaussaal bleibt, wie Oberstleutnant Andreas Jach, stellvertretender Kommandeur des Luftlandeunterstützungsbataillons 272, betonte. Mehr als 120 Zuhörer, darunter Bürgermeister Dr. Kian Shahidi und seine Frau Claudia, erlebten am Mittwochabend ein erstklassiges Konzert des Kammermusikensembles im Marinemusikkorps Nordsee. Unter der Leitung von Stabsbootsmann Felix Hecker waren Stücke wie das „Trumpet Tune“ von John Stanley oder „Best of marches“ von X. Eeckelloot zu hören. Anstelle eines Eintritts sammelte die Bundeswehr Spenden für das Soldatenhilfswerk.

Traditionelles Jahresabschlusskonzert auch in der Kreismusikschule: Leiter Rafael Jung begrüßte neben den jungen Künstlern mehr als 100 Gäste. Das Jugendblasorchester der Schule, geleitet von Ingo Poth, eröffnete mit „Rudolph around the world“ den Abend. Der musikalische Bogen spannte sich anschließend von Schumanns „Träumerei“, vorgetragen von Clara Windhorst an der Bratsche, bis zur „Phantasy Suite“ von Thomas Dunhill, vorgetragen von Anna Klingmüller (Klarinette) und Gesa Lueken (Klavier).

Geschenke zum 73. Geburtstag von Deutschlands bekanntestem Volksmusiksänger Heino hatten nicht nur seine weiblichen Fans Birgit Wielewicki und Wiltrud Wilkening aus Wildeshausen und Margit Giese (Delmenhorst) nach Harpstedt mitgebracht. Auch die Nordwest-Zeitung , die für die Frauen das Treffen mit Heino vor seinem Konzert in der Christuskirche eingefädelt hatte, wollte am Geburtstag des blonden Barden mit der Sonnenbrille nicht mit leeren Händen dastehen. Passend zum regnerischen Wetter hatte NWZ -Redakteurin Marén Bettmann einen Schirm mit bekannten Wahrzeichen der Region als Präsent übergeben. „Darf ich den gleich aufmachen“, fragte Heino höflich, spannte den Regenschutz auf und betrachtete die schönen Motive. Fan Margit Giese zeigte ebenfalls Interesse an diesem originellen Stück. „Nein, der ist schön, das ist meiner“, wehrte sich Heino gegen jegliche „Abwerbungsversuche“.

Einen ganz besonderen Kindergartennachmittag verbrachte die Katzengruppe des Kindergartens „Schatzinsel“ jetzt in der BBS Wildeshausen. Mit ihren Erzieherinnen Kai Owczarek-Rott und Heike Pfeil hatten sie sich auf den Weg gemacht, um bei der Aufführung von „Der kleine Stern reist um die Welt“ dabei zu sein. Drei „Himmlische Wesen“ nahmen die Kinder in Empfang und führten sie in den Veranstaltungsraum. Die Schülerinnen und ein Schüler der BFS-Sozialassistenz- Klasse II führten unter Anleitung von Maria Wübbeler ein weihnachtliches Musikstück vor. Mit großer Spannung verfolgten die Kinder die Reise des kleinen Sternes um die Welt.

Mit dem Krippenspiel „Der Weihnachtsstern“ gestaltete der Ev. Kindergarten „Unterm Regenbogen“ Neerstedt maßgeblich den Familiengottesdienst in der Dötlinger St.-Firminus-Kirche. Nach dem Gottesdienst wurden rund 100 Tüten mit leckeren selbst gebackenen Keksen verkauft. Eine Woche lang hatten Eltern und Kinder im Kindergarten für die NWZ -Weihnachtsaktion „Kinder helfen Neugeborenen“ gebacken, berichtete Kita-Leiterin Marlies Schweers-Weihe. Der Erlös, die Kollekte und weitere Spenden sollen in der nächsten Woche  übergeben werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.