• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Auszeichnung: Botschafter der Musik geehrt

14.01.2011

HARPSTEDT Hohe Auszeichnung für einen Botschafter der Musik, einen „Mann, der die Musik liebt“, wie Landrat Frank Eger bei der Ehrung hervor hob: Der Harpstedter Erich Nolte ist am Donnerstagabend für seine Verdienste in mehr als 50 Jahren ehrenamtlicher Instrumentalausbildung für Jugendliche und Erwachsene sowie als Aktivposten in verschiedenen Musikgruppen und Vereinen mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden – die höchste Ehrung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl verleiht.

Landrat Eger schlug in seiner Laudatio anlässlich einer Feierstunde in der „Wasserburg“ einen Bogen vom frühen Engagement des heute 70-Jährigen Nolte als einer der Väter des 1958 gegründeten Spielmannszugs im Schützenverein Kirch- und Klosterseelte und die musikalische Aufbauarbeit über den Einsatz als stellvertretender Tambourmajor und von 1968 bis 2000 Tambourmajor bis hin zur Mitarbeit in vorderster Reihe bei der Blaskapelle Klosterbachtaler ab 1974 sowie vielseitiger Ausbildungs- und Vorstandstätigkeit. So widmete sich der ehemalige Lehrer nicht nur der Musikerausbildung im Spielmannszug und im Blasorchester, wo er noch heute aktiv ist und Blechbläser unterrichtet, sondern war zudem über fast ein Jahrzehnt Ausbilder beim Musikzug des TuS Syke, unterrichtete von 1983 bis 1996 Blechbläser an der Musikschule Oldenburg-Land, in den 80er Jahren Jagdhornbläser für den Hegering Harpstedt sowie Fanfarenbläser und Flötenspieler für die Spielmannszüge Beckstedt und Natenstedt. Ferner gehörte er von 1980 bis 2000 dem Vorstand des Verbandes der Amateurblasorchester im Nordwesten an und legte hier insbesondere auf Ausbildung und musikalische Veranstaltungen Wert. Eger würdigte die „lange und bewegte ehrenamtliche Erfolgsgeschichte“ Erich Noltes und bescheinigte ihm, mit seinem Einsatz viel dazu beigetragen zu haben, „dass vielen Menschen der Zugang zur Musik eröffnet wurde“. Den anerkennenden Worten und Glückwünschen schlossen sich auch Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes und Fleckenbürgermeister Werner Richter an.

Vorgeschlagen für den Verdienstorden hatten den Harpstedter Karin Timke und Mario Peters vom Spielmannszug als „ganz besonderes Dankeschön“, wie Timke bekräftigte – freilich bereits 2007. Für den Geehrten blieb das bis zur unerwarteten Post drei Jahre später aus der Staatskanzlei ein Geheimnis, wie er verriet: „Es hat keiner geplaudert.“

Erich Nolte dankte dem Vorstand und seinen musikalischen Weggefährten – darunter seit 50 Jahren Gerfried Wagenfeld – und kommentierte die Auszeichnung bescheiden: „Ich habe in meinem Leben immer gern Musik gemacht.“ Warum das Engagement über so viele Jahre? Für Nolte einfach: „Du selber hast Spaß daran – und den Zuhörern bereitest du Freude.“

Astrid Kretzer Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.