• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Auszeichnung: Diese Plakette macht die Schützen mächtig stolz

09.03.2019

Brettorf Wer den Schießstand in Brettorf betritt, kommt zuvor unweigerlich auch an dem Hinweisschild „Immaterielles Kulturerbe – Wissen, Können, Weitergeben“, welches an der Außenwand montiert ist, vorbei. Silke Zicht, Vorsitzende des Schützenvereins Brettorf, hat jüngst auf die Installation der sich unter Plexiglas befindlichen Informationstafel hingewiesen.

„Die Tatsache, dass wir offiziell als Immaterielles Kulturerbe ausgezeichnet worden sind, ist meines Wissens nach den wenigsten bekannt“, erklärte dazu die Schützenvereinsvorsitzende. „Wir sind stolz darauf, ein anerkanntes Kulturerbe zu sein und wollen es zukünftig auch jedem mit diesem Plexiglasschild zeigen.“

Hinter der Aufnahme des Schützenvereins Brettorf in das Immaterielle Kulturerbe in Deutschland steht die Aktion der Deutschen UNESCO-Kommission in der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Ob Tanz, Theater, Musik, Bräuche, Feste oder Handwerkskünste: Über 500 Formen des Immateriellen Kulturerbes sind auf den internationalen UNESCO-Listen zu finden. Über 90 davon sind es im deutschen Verzeichnis. Es geht dabei nicht um das „deutsche Erbe“, sondern vielmehr um eine Listung lebendiger, kultureller Traditionen und Ausdrucksformen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Vergeben wird diese Auszeichnung nur sparsam und daher sind wir nun stolz, dieses Prädikat führen zu dürfen“, betonte Silke Zicht. „Für uns ist das in der heutigen Zeit der negativen Presseberichte über Amokläufer sehr wichtig, obwohl die meisten Straftaten mit illegalen Waffen ausgeführt werden.“ Schützenvereine würden strengen Waffengesetzten unterliegen und würden regelmäßigen Kontrollen standhalten müssen.

Als gut und von Bedeutung sieht deshalb der Vorstand die Aufnahme in das Kulturerbe an. „Der Begriff Kulturerbe ist in der Öffentlichkeit mit einem uneingeschränkt positiven Image verbunden. Deshalb ist eine solche Auszeichnung und Aufnahme von großer Bedeutung für uns und das Schützenwesen“, sagte die Vorsitzende dazu abschließend.

Wer mehr über das Thema wissen möchte, wird im Internet fündig unter


     www.unesco.de/kultur-und-natur/immaterielles-kulturerbe 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.