• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto und Motorrad kollidiert – B212 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 12 Minuten.

Unfall Bei Elsfleth
Auto und Motorrad kollidiert – B212 voll gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Ellinghusen besteigt den Thron

23.07.2019

Brettorf Grund zum Feiern hatte Bernd Ellinghusen am Sonntagabend, als Silke Zicht ihn zum neuen Schützenkönig des Schützenvereins Brettorf vor den angetretenen Mitgliedern ausrief. 39 Ringe hatte Ellinghusen geschossen. Sie reichten zum Sprung auf den Königsthron. In einem Umschießen zwischen Stefan Nordbrock und Robin Brengelmann ließ sich Nordbrock (39/39) den Titel des 1. Adjutanten nicht nehmen. 2. Adjutant war am Ende Robin Brengelmann (39/36).

Am Sonntagnachmittag hatte der Vereinsnachwuchs seine große Stunde. Larissa Einemann legte 39 Ringe beim Schießen um den neuen Jugendkönig vor. 1. Adjutant Paul Demuth schoss 38 und 2. Adjutantin Patricia Schwarze 36 Ringe. Als neue Schülerkönigin wurde Alexandra Einemann ausgerufen. Auch sie hatte 39 Ringe geschossen. Nach dem Umschießen konnten Maik Rogge (36/35) 1. Adjutant und Marla-Renee Schütte (36/34) 2. Adjutantin werden.

Und auch das Brettorfer Kinderkönigshaus hat eine neue Majestät. Tom Gründel reichten 35 Ringe für die Proklamation als neue Majestät. Seine beiden Adjutanten sind Ida Plate (37) und Bastian Steenken mit 34 Ringen.

Für das Schießen der Nachwuchskönigshäuser hatten sich 26 Mädchen und Jungen eingetragen. 21 Teilnehmer waren es beim Schießen um den Schwarzwaldpokal. Bei der Jugend gewann ihn Paul Demuth, bei den Schülern Alexandra Einemann und in der Abteilung der Kinder Lara Nordbrock. Geschossen wurden jeweils 28 Ringe in dem Pokalschießen.

In der Altersklasse der Schützinnen und Schützen konnte sich Edith Cording mit 60 Ringen den Alterspokal holen. Mit einem Teiler von 277 gewann Schießmeister Uwe Einemann den Abelpreis. Laura Cording (39) wurde Junioren-Beste.

Das 15-Mann-Pokalschießen der Ersten Mannschaften konnte der SV Brettorf, Gastgeber und zugleich Verteidiger des Pokals der Stadt Wildeshausen, mit insgesamt 732 Ringen gewinnen. Auf den Plätzen folgten die Vereine Dötlingen (720), Neerstedt (716) und Altona (708).

Im Kreis der Zweiten Mannschaften hatten die Brettorfer ebenfalls die Nase vorn und verteidigten den Brettorfer Pokal mit 495 Ringen vor Neerstedt (470), Simmerhausen-Hockensberg (469), Dötlingen (468) und Altona (407).

Befördert zum Feldwebel wurde Harald Meyer, Robin Brengelmann zum Leutnant, Enno Abel zum Hauptmann und Jürgen Hasselberg zum Oberstleutnant.

Außerdem wurde auch noch einmal der Bremserkönig des „Harten Kerns“ vorgestellt. Hier war Dieter Harms mit 214 Ringen nicht zu schlagen. Erster Reservesieger wurde Jörg Behm (278) und zweiter Holger Steenken (240).

Mit dem Frühschoppen beim neuen König Bernd Ellinghusen klang das Brettorfer Schützenfest am Montag gemütlich aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.