• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Grusel-Krimödien-Dinner: Geschichtenschmiede Bürstel nutzt Auszeit kreativ

01.04.2020

Bürstel /Hooksiel Zum Aperitif soll’s das erste Mal gruselig werden: Theaterstücke hat Martina Brünjes schon eine ganze Menge geschrieben – aber dabei nicht in Akten, sondern in Gängen denken zu müssen und dem Stück neben Humor eine gute Portion Schaudern mitzugeben, das ist neu für sie. „Unser Stück ,Dat Vermächtnis vun de Falkenborg’ war ja auch schon gruselig angehaucht“, sagt die Autorin, aber bei einem Stück für Erwachsene, auf Hochdeutsch zudem, könne sie sowohl in puncto Humor als auch beim Gruselfaktor eine Schippe drauflegen.

Aufgeführt werden soll das neue Werk als „Grusel-Krimödien-Dinner“ im „Gruseleum“ in Hooksiel. In der einstigen Kirche hat Martina Minkner eine schaurige Erlebniswelt aufgebaut, in der nun bald – nach der Corona-Krise – gut unterhalten und mit Nervenkitzel gespeist werden soll.

Die derzeitige Auszeit nutzt Martina Brünjes in ihrer Geschichtenschmiede in Bürstel zum Schreiben. Gerade hat die 43-Jährige, die Martina Minkner kürzlich im Rahmen der gemeinsamen Ausbildung zur Spiel- und Theaterpädagogin kennengelernt hatte, sich den Schauplatz erstmals angesehen – natürlich unter Einhaltung der Corona-Vorschriften, wie sie betont.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Geschichtenschmiede Bürstel, die Martin Brünjes zusammen mit Ehemann Timo auf einem alten Bauernhof gegründet hat, sind neben zahlreichen Geschichten, Artikeln, einem Hörbuch und Kolumnen diverse Theaterstücke entstanden. Zwei davon haben beide gemeinsam verfasst – darunter „Dat Vermächtnis vun de Falkenborg“, das beim Theaterfestival für niederdeutsche Dramaturgie den Preis für die beste Nebendarstellerin erhalten hat.

Martina Brünjes hat sich 2019 selbstständig gemacht und übersetzt heute für verschiedene Theaterverlage hochdeutsche Stücke in die plattdeutsche Sprache. Zudem schreibt sie plattdeutsche Jugendstücke. Zwei davon werden in diesem Jahr, sofern Corona dies zulässt, Premiere haben. Für das Freilichttheater Dangast ist sie an der Seite des Hamburger Regisseurs Frank Düwel in der Regieassistenz tätig. Im „Theater am Meer“ in Wilhelmshaven ist sie Leiterin der Theaterschule und in Delmenhorst leitet sie seit mittlerweile zehn Jahren die Jugendgruppen des Niederdeutschen Theaters (NTD) und die jungen Erwachsenen. Am NTD ist sie auch in der Abendregie tätig. Seit einiger Zeit ist Martina Brünjes außerdem in den plattdeutschen Nachrichten

Auch Martina Minkner verfügt über jede Menge Theatererfahrung. 17 Jahre lang war sie Regisseurin der Theatergruppe „Die Friesenspieler“. „Ich habe mir jetzt vorgenommen, ein etwas anderes Theater zu machen“, sagt die 51-Jährige. Die Corona-Auszeit wolle sie nicht untätig verbringen, sondern dafür nutzen, andere Pläne und Träume endlich in die Tat umzusetzen.

Mit dem Theaterdinner beschreitet sie im fünften Jahr ihres „Gruseleums“ Neuland. Bislang haben dort Grusel-Dinner, Junggesellenabschiede, Betriebsfeiern, Kinder- und Teenager-Geburtstage sowie Nachmittage, an denen Gäste zu einem „normalen“ Besuch kommen, stattgefunden. Die Premiere ihres gemeinsamen Projekts planen die beiden Frauen – soweit Corona das zulässt – zur Halloween-Zeit, also um den 31. Oktober.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.