• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Bullerdiek hält zum Plattschnacken an

08.12.2014

Ganderkesee Von der viel gepriesenen „Sprachpflege“ als Mittel, um die plattdeutsche Sprache am Leben zu halten, hält Bolko Bullerdiek nicht viel. Man solle die Sprache nicht pflegen, sondern lieber sprechen, befand der in Bookholzberg aufgewachsene, heute in Hamburg lebende Autor am Freitagabend im Ganderkeseer Ratssaal.

Und das tat er dann auch: Auf Einladung des Orts- und Heimatvereins (OHV) Ganderkesee stellte er vor rund 70 Zuhörern sein neuestes Werk „Fundsoken“ vor und las aus „Buten is dat koolt – Geschichten ton Opwarmen“. Schon 2001 – damals noch im Haus Müller – habe der Verein Bullerdiek einmal zu Gast gehabt, wusste OHV-Vorsitzender Gerold Ahlers in seiner Begrüßung zu berichten.

Für eine kleine Stärkung zwischendurch hatte die Frauengruppe des Orts- und Heimatvereins unter der Leitung von Heike Arnecke gesorgt. Neun Kuchen und Torten sowie Krüllkuchen hatten sie gebacken, dazu servierten sie ihren Gästen Ganderkeseer Weihnachtstee.


     www.gannerseer.de 
Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.