• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Bundeskönig im „Vorbeigehen“

15.06.2011

GROßENKNETEN Das war schon fast Pfingst- und Freizeitstress: Hergen Stolle, Offizier der Schützengilde in Wildeshausen, schaute am Pfingstmontag mit seinen Vereinskollegen des Schützenvereins Lüerte-Holzhausen einmal „kurz“ beim Bundesschützenfest in Großenkneten vorbei und ließ sich dann als König (Schießergebnis 44/26) des Schützenbundes Lethe-Huntestrand (die NWZ  berichtete), feiern. Am Abend nahm er schon wieder am Fackelumzug beim Gildefest teil.

Grund zur Freude hatten auch die Adjutanten Jürgen Reineberg (46/28) und Erich Meyer (46/22), war doch der Bundeskönig ein Vereinskollege. Eigentlich wäre Dieter Nigel erster Adjutant gewesen. Die Statuten des Schützenbundes sehen aber vor, dass derjenige auch zur Proklamation vor Ort sein muss. Darauf wies Schützenbundpräsident Stefan Teutenberg hin. Nigel war nicht da, dafür rückte Reineberg als erster Adjutant nach und Erich Meyer konnte sich als zweiter Adjutant feiern lassen.

Bei den Junioren (15 bis 20 Jahre) wurde Anna-Lena Langhorst (Lüerte-Holzhausen) als neue Königin (91) gefeiert. Ihre Adjutanten sind Eike Voß (88) und Marc Brumund (87), beide vom SV Großenkneten.

König des Jugendhauses ist Jens Voß (96). Dennis Jähnke (76) und Daniel Grenz (66) heißen seine Adjutanten. Bei der Jugend (zwölf bis 14 Jahre) blieb das gesamte Königshaus bei den Großenkneter Gastgebern.

Mit Sasha Behling (88) stellten die Großenkneter auch den König der Schüler (sechs bis elf Jahre). Dessen Schwester Anna-Lena Behling (80) wurde erste Adjutantin und Janine Gehlenborg (72) vom SV Lüerte-Holzhausen zweite Adjutantin.

Festumzug und Kaffeetafel im Festzelt waren als der gebührende Rahmen für die Proklamation des Königshauses im Schützenbund Lethe-Huntestrand vorgegeben worden. Das Königsschießen war schon zwei Wochen zuvor ausgetragen und das Ergebnis geheim gehalten worden.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.