• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Bunte Bändchen für den Jugendschutz

04.05.2016

Wildeshausen Bei allem Spaß am Feiern steht ein Thema seit Jahren ganz oben auf der Tagesordnung: der Jugendschutz. In Abstimmung mit den Kreisbehörden und der Polizei wurde auch für dieses Jahr wieder ein Maßnahmenkatalog von den Verantwortlichen der Gilde erarbeitet.

An den jeweiligen Festtagen werden dazu wieder unterschiedlich farbige Tanzbänder für die Zeltveranstaltungen ausgegeben. Diese sind aufgeteilt nach: Gildemitglieder und deren Ehefrauen, Besucher über 18 Jahren und Besucher unter 18 Jahren.

Die Jugendlichen müssen eine schriftliche Erlaubnis der Erziehungsberechtigten bei sich führen. Fehlt diese oder kann die Aufsichtsperson nicht innerhalb einer kurzen Zeit erreicht werden, muss der Jugendliche die Veranstaltung verlassen. Ein Formblatt kann heruntergeladen werden unter www.wildeshauser-schuetzengilde.de.

Auch am Kassencontainer sind die Formulare erhältlich. Kinder dürfen mit ihren Eltern die Tanzveranstaltungen zu jeder Zeit besuchen.

Im Detail gelten folgende Regelungen:


Im Kassenbereich beziehungsweise am Zelteingang erfolgt eine Kontrolle der Personalausweise. Mitglieder sollten auch ihre Gildeausweise parat halten.

 Der Sicherheitsdienst wird Taschen oder Rucksäcke kontrollieren. Im Festzelt wird anhand der unterschiedlich farbigen Tanzbänder kontrolliert.

 Vorsätzliches Kaufen von Erwachsenen-Eintrittsbändern für jugendliche Bekannte wird strafrechtlich verfolgt.

 Ab 24 Uhr werden die Jugendlichen unter 18 Jahren, die nicht von einer berechtigten Aufsichtsperson begleitet werden, per Durchsage aufgefordert, das Festzelt zu verlassen. Der Sicherheitsdienst wird dies kontrollieren.

Um den Festzelt-Eintritt zu optimieren, wird die Schützengilde weitere Kassenhäuschen für Barzahler in der Burgstraße und in der Kleinen Straße aufstellen. Darüber hinaus wird am Eckhaus Burgstraße/Zugang Gildeplatz eine Jugendkasse eingerichtet.

Tipp: Tanzbänder fürs Festzelt sollten bereits vor der Eröffnungsveranstaltung auf der Burgwiese abgeholt werden. Am Pfingstsonntag ist der Kassencontainer bereits ab 13 Uhr geöffnet (Pfingstmontag ab 19 Uhr, Pfingstdienstag ab 20 Uhr, Sonnabend nach Pfingsten ab 17 Uhr).

Darüber hinaus wird die Schützengilde in diesem Jahr verstärkt darauf achten, dass das Bekleben von Häusern, Laternen oder Schaufenstern mit Aufklebern von Gildeclubs unterbleibt. „Die Gilde kann es nicht mehr akzeptieren, dass trotz verstärkter Hinweise in den letzten Jahren hier immer wieder gerade in der Innenstadt ein großer Schaden entsteht“, so Schatzmeister Major Siegbert Schmidt.

Er appelliert: „Alle Besucher unseres schönen Festes sollten mithelfen, die Jugendschutzbestimmungen einzuhalten, damit wir auch in 2016 ein friedliches und fröhliches Gildefest feiern können.“


     www.wildeshauser-schuetzengilde.de 

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.