• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Ein Kult-Konzert unter freiem Himmel

05.10.2019

Colnrade In memoriam an Sau „Fleckri“ ging es an der Hauptstraße 55 beim Colnrader Open-Air auch ohne das leibliche Maskottchen fast wie zu besten Festival-Zeiten zu. „Wuzel“, bürgerlich auch als Kai-Jannes Dey bekannt, hatte sich bereitgefunden, an die guten alten Zeiten anzuknüpfen und wieder ein Open-Air-Konzert zu veranstalten. Und das am Abend vor dem bekannten Hökermarkt.

Langes Haar ist ab

Das lange Haar sei ihm über die Zeit abhanden gekommen, bedauerte der Sozialassistent im Naturkindergarten Huntlosen. Aber an diesem Abend mit fünf Bands auf der Bühne, dem Video-Fleckri-Revival im selbstgebauten Turm auf dem LED-TV und einer umfangreichen Bilderpräsentation aus früheren Tagen hatten sich auch die Musik- und Open-Air-Fans eingefunden, die nicht nur die lange Matte auf dem Haupt tragen, sondern nach wie vor Fans der Musikkultur unter freiem Himmel sind.

Christian Voigt aus Bruchhausen-Vilsen und Stephan „Sely“ Seltmann aus Bassum waren selbstverständlich wieder dabei, als „Wuzel“ zum Open-Air 2019 rief. Warum sie nach so langer Zeit und einigen Lenzen mehr auf den Buckeln an diesem nasskalten Abend mit kleinen Duschen von oben nach Colnrade gefahren seien, konnten sie schnell beantworten: „Das hier ist wie früher keine Kommerzveranstaltung. Hier ist alles unkompliziert und freundlich und fröhlich. Eine Atmo, die es lange nicht mehr überall gibt.“

Ein großes Kompliment an „Wuzel“ und Co: Mit Hilfe von 23 befreundeten Männern und Frauen gab es von Getränken bis zum Essen alles zu genießen – ob am wärmenden Lagerfeuer oder in der Turm-Bar, am Grillstand oder Getränkeausschank neben der eigens aufgebauten Bühne.

So hatte Carsten Petermann aus Wildeshausen schon vor einigen Wochen aus eigenem Lager Altholz gestiftet. Für „Wuzel“ die richtige Basis für die Open-Air-Bühne. Hier eröffnete „The Blue Lights“, die Nachwuchsband aus Wildeshausen, den Konzertabend. Mit dabei waren auch „ReXout“ aus Hude, die „Sun House Blues Band“ aus Oldenburg, die Haus- und Hofband „Steamin’ 55“ aus Colnrade und die „Grolloo Blues Connection“, hervorgegangen aus den Formationen „Beggars Banquet“ aus Vechta und „Wohnzimmerkonzert“ aus Wildeshausen.

„Toll wäre es, wenn wir hier heute gut 300 Musikfreunde hätten“, blickte „Wuzel“ noch zu früher Stunde optimistisch in den Abend. Am Ende waren es geschätzte 250 Festival-Fans, die den Weg auf das Gelände fanden. Vom Parkplatz ging es durch den Wald über einen 100 Meter langen, beleuchteten Weg, an dessen Ende Mutter Christa zusammen mit der Tante den Besuchern die Tür zum Gelände öffnete. Da hatte sich Kai-Jannes Dey schon richtig Mühe gegeben.

Dennoch: Das Open-Air am Tag vor dem Hökermarkt war längst nicht so stark besucht wie erwartet. Der Kassensturz werde zeigen, ob eine Null dabei herauskommt. Auf jeden Fall würden die Gastgeber nicht noch einmal im Oktober zu dem Festival-Abend einladen. „Dann lieber im August, wenn es nicht so kalt und unbeständig ist“, hieß das Fazit der Macher.

Nicht wieder Oktober

Immerhin der Nachwuchs war mit dabei: Ganze zehn Wochen ist Linda alt. Ihre Eltern, Carola und Carsten Petermann, hatten die jüngste Besucherin mitgebracht, waren aber auch dienstlich vor Ort: Die Wildeshauser DLRG-Ortsgruppe musste Wache schieben. Auf dem Gelände gibt es zwei Teiche mit Koi-Karpfen. Auflage war, diese zu sichern. Außerdem waren Feuerwehrleute aus Beckeln und Colnrade vor Ort.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.