• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Festnahme im Fall Lübcke  – Spuren ins rechte  Milieu?
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Regierungspräsident In Kassel Erschossen
Festnahme im Fall Lübcke – Spuren ins rechte Milieu?

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Glamrock und 15 000 Rosen aus Papier

28.02.2019

Delmenhorst /Ganderkesee „Wie heißt die Mutter von Nikki Lauda? – Mamma lauda!“, dudelt Partymusik aus dem kleinen Aufenthaltsraum, in dem einzelne Mitglieder des Hausmännerstammtischs aus Delmenhorst ihre Verschnauf-, Mittags- und Raucherpause halten. „Das ist nur zur Einstimmung auf Fasching“, sagt Carsten „Linus“ Minuth fast entschuldigend. „Sonst hören wir eher Rockmusik.“

Er ist der Chef der einzigen Gruppe beim Faschingsumzug, die nur aus Männern besteht, und ehemaliger Rock-DJ. Tatsächlich ist auch „Rock“ in diesem Jahr das Motto der Herren. „Wir hatten das Thema schon länger im Keller, wussten aber nie, wie wir das umsetzen sollen. Mit Lautsprechern?“, erzählt „Hausmann“ (in Wirklichkeit selbstständiger Metallbaumeister) Mark Giesbrecht. „Und dann kam die Idee mit der Gitarre.“ Eine Gitarre aus 15 000 selbstgedrehten schwarzen, weißen, gelben, grünen und roten Papierblumen ziert nun also jeweils eine Seite des Wagens. Die Rückseite deckt das schwarzweiß geschminkte Gesicht Gene Simmons‘ ab, Bassist der Hard-Rock-Band Kiss.

Glamrock auf dem Wagen

Auf dem Wagen selbst spielt die hauseigene Band Glamrock und die Herren, die in den vergangenen Jahren gerne als Lillifee, Dirndlmädels oder Stewardessen in Erscheinung getreten sind, werden in diesem Jahr in Glamrock­kostüme schlüpfen. Dieses Mal sind sie also nicht feminin, aber zumindest etwas androgyn. „Die Kostüme kommen aus Köln und wir lassen sie uns auf den Leib schneidern“, betont Giesbrecht.

Den Wagen bauen gut 15 der insgesamt 67 Hausmänner selbst. „Freitags nach Feierabend bis Open End drehen wir die Blumen und samstags vormittags bauen wir den Wagen.“ Und das auf dem Hof des Bauunternehmens von Detlef Strauch: „Detlef und ich kennen uns aus der Jugendgruppe unserer Kirchengemeinde“, sagt Minuth. „Zuerst haben wir bei mir gebaut, aber dann meinte Detlef, dass wir das auch auf seinem großen Hof machen könnten.“

Nicht nur Fasching

Und was wird aus der Gitarre, wenn Fasching vorbei ist? „Feuerholz“, antwortet Minuth und zuckt traurig mit den Schultern. „Da kann einem schon mal das Herz bluten. Aber zum Glück haben wir Bildergalerien auf unserer Internetseite.“

Aber der Wagen kommt ja nicht nur in Ganderkesee, sondern auch beim Umzug in Delmenhorst und auf dem Bremer Freimarkt zum Einsatz. „Den Wagen mit unserem Hausdrachen vor fünf Jahren konnten wir auch noch an das Gildefest verleihen“, sagt Giesbrecht. Und wer weiß, vielleicht bekommt die Gitarre einen Preis. Keine falsche Hoffnung, wie Minuth versichert: „Wir haben schon einige Auszeichnungen bekommen, waren sogar schon drei Mal auf dem Treppchen.“


Mehr zu den Hausmännern:   www.hausmänner-stammtisch.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.