• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Heißer Tipp mit frostigem Motto

08.02.2018

Delmenhorst /Ganderkesee Der Fasching entsteht immer wieder neu aus sich selbst heraus. So sind auch die „Rache-Engel“ entstanden, 2007 war das: Nachdem ihre Männer und Partner vom „Hausmänner-Stammtisch“ damals schon seit fünf Jahren mit einem Festwagen in Ganderkesee um den Ring rollten, hatten die Frauen es satt, beim Umzug immer nur am Rand zu stehen und zu winken – also gründeten sie ihre eigene Umzugsgruppe.

Der Name war schnell gefunden: „Engel sind wir alle ja sowieso“, schmunzelt Carmen Wode, „und die Rache“, ergänzt Kerstin Gollasch, „war für die langen Samstage, an denen wir zu Hause saßen, während unsere Männer an ihrem Wagen bauten“. Selber einen Wagen zu bauen, so die beiden Sprecherinnen der Gruppe, hätten sie sich allerdings nicht zugetraut – also zogen sie als Fußgruppe los.

Nähen und basteln können die Frauen aus Delmenhorst und Ganderkesee aber ausgezeichnet, so dass sie mit ihren Kostümen von Anfang an Gefallen bei der Jury fanden. „Wir sind immer sehr detailverliebt“, betont Kerstin Gollasch. So wie im vergangenen Jahr, als die „Rache-Engel“ als Paradiesvögel zur zweitschönsten Fußgruppe gekürt wurden. 2016 hatten sie als Eis-Tüten sogar den ersten Platz belegt.

In diesem Jahr greifen die 28 beteiligten Frauen, wie so viele Gruppen, ein winterliches Thema auf: „Fasching glitzert voller Schnee – das sind die Rache-Engel in Ganderkesee“. Trotz des frostigen Mottos dürften sie wieder ein heißer Tipp für eine vordere Platzierung sein.

„Wir waren fast immer in der Wertung“, freuen sich Gollasch und Wode. Und so haben sie auch jedes Mal einen guten Grund, am Sonntag nach dem Umzug den GGV-Frühschoppen im Festzelt zu besuchen – dann mit ihren Partnern, denn die Hausmänner gehörten in den vergangenen Jahren meistens zu den prämierten Gruppen in der Kategorie Festwagen.

Zusammen feiern – getrennt marschieren: Nach diesem Motto gehen die „Rache-Engel“ am Umzugstag erstmal ihre eigenen Wege. Schon morgens um acht treffen sie sich zum Schminken bei Familie Schwingel in der August-Hinrich-Straße an der Stadtgrenze. Danach kommen kurz wieder die Hausmänner dazu, gemeinsam geht’s mit dem Bus nach Ganderkesee, wo sich die Wege wieder trennen. Nach dem Umzug finden sie aber schnell wieder zueinander.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.