• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Der kleine Taktgeber aus dem Erzgebirge

22.03.2016

Wildeshausen Stolz präsentieren Uwe Dölemeyer (57) und Gerrit Finke (59) ihre neueste Errungenschaft unter den Gildefiguren: den Tambourmajor. „Er gibt den Takt vor“, erklärt Dölemeyer. Seit 2002 sorgen die beiden Männer dafür, dass zu jedem Gildefest eine neue Holzfigur auf dem Markt kommt.

Doch warum in diesem Jahr gerade der Tambourmajor? „So viele Figuren aus dem Spielmannszug sind ja nicht mehr übrig, die wir noch nicht herausgebracht haben“, erklärt Dölemeyer. Hintergrund: Der Tambourmajor ist bereits die 20. Figur, die die beiden Mitglieder des Pfingstclubs „Die Amtsbrüder“ seit 2002 bestellt haben.

Der Tambourmajor fällt auf. Mit seinem weißen Hut, dem Federschmuck und der prunkvollen Weste hebt er sich schon allein optisch von den übrigen Spielmannszugmitgliedern ab.

Neben dem Tambourmajor haben die beiden Männer die Figuren des Trommlers, der Lyra und des Flötenspielers neu aufgelegt. Die Nachfrage unter den Sammlern war so groß, dass sich Dölemeyer und Finke entschlossen haben, einen neuen Satz der Figuren beim Kunsthandwerk Werner in Seiffen (Erzgebirge) zu bestellen.

Mit verschiedenen kleinen Pinseln werden die Holzfiguren im Erzgebirge bemalt. Die kleinen Figurenteile werden gedrechselt, zugeschnitten und gebohrt, bis sie die gewünschte Form haben. Malerinnen verpassen den Figuren dann mit Pinsel und Farbe die gewünschte Kleidung. Die Körper der Figuren werden mit den Beinen, Sockeln, Armen und Köpfen verleimt. 100 bis 250 Arbeitsschritte sind nötig, bis eine Figur fertiggestellt ist.

Nach dem Gildeboten im vergangenen Jahr folgt nun der Tambourmajor. Seit 2002 bieten Dölemeyer und Finke die Figuren an. Dadurch habe sich laut Dölemeyer ein „Sammlerpool“ entwickelt. In diesem Jahr sind die Figuren schon zu Ostern fertig. „So können die Frauen ihren Männern etwas Schönes ins Nest legen“, meint sein Kollege Finke.

Einen wird die Figur besonders freuen: Gilde-Tambourmajor Jens Hoffmann, der das Amt im Februar von Martin Posenauer übernommen hat, kann seinen Kollegen im Miniaturformat begutachten.

Die Figur des Tambourmajors ist für 27 Euro bei Familie Finke (Töpferweg 3) in Wildeshausen und auf dem Handwerkermarkt am Pfingstsonntag zu erwerben. Einen Überblick über alle Figuren gibt es auf


     www.amtsbrueder.de 

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.