• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

HEUERHAUS: „Die Männer sind schon die Liebe wert“

24.08.2006

DöTLINGEN DÖTLINGEN/USU - Mit einem Augen- und Ohrenschmaus im Stile der zwanziger und dreißiger Jahre startet die Dötlingen-Stiftung das Herbstprogramm in der Reihe „Kultur pur“. Am Freitag, 15. September, treten Olaf Klindtwort und Hans Torge Bollert als Duo „Bidla Buh“ im Heuerhaus am Rittrumer Kirchweg in Dötlingen auf und versprechen charmant-skurriles Musik-Entertainment. Um 19.30 Uhr starten sie ihr Programm „Die Männer sind schon die Liebe wert“ mit grotesken Einlagen und humoresker Moderation.

„Vom kleinen grünen Kaktus zu Hans Albers und Heinz Rühmann, von Louis Armstrong und Frank Sinatra zu den Beatles: Bidla Buh begeistert mit jugendlichem Leichtsinn“, heißt es. Bollert singt und spielt die gestopfte Trompete, Klindtwort spielt an der Gitarre und steuert den Refraingesang bei.

Karten für den Abend gibt es ab sofort im Vorverkauf im Dötlinger Heuerhaus und unter 04433/1241 oder 04433/969591.

Mehr Informationen unter www.heuerhaus-doetlingen.de; www.bidla-buh.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.