• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
B212 nach Unfall gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Verkehrsbehinderungen Bei Brake
B212 nach Unfall gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

„Die Schläger“ schlagen nur die Instrumente

13.10.2015

Wildeshausen Der Bandname „Die Schläger“ klingt martialisch, ist aber ebenso ironisch zu verstehen wie viele ihrer Texte. Eingeschlagen wird am kommenden Freitag, 16. Oktober, ab 20 Uhr im Kayserhaus in Wildeshausen aber höchstens auf Gitarre und Schlagzeug, ansonsten steht eindeutig der Spaß im Vordergrund.

Die Funrocker um den Wildeshauser Lehrer Ralf Eggers haben sich im reifen Alter einen kleinen Traum erfüllt und veranstalten im Oktober ihre erste Tour überhaupt, die sogar Abstecher nach Belgien, Zürich und Lichtenstein beinhaltet. Deshalb bezeichnen sie diese auch völlig ungeniert als „Europatour“.

Den Tourauftakt hat die Band bewusst nach Wildeshausen gelegt – nicht nur der Sänger ist hier zu Hause, auch haben die vier Hobbymusiker mit ihrem gleichnamigen, zu großen Teilen in Wildeshausen gedrehten Musikvideo vor zwei Jahren bei der großen Musikvideo-Show in Bremen einen tollen zweiten Platz errungen. Selbstverständlich wird auch dieser Titel am Freitag zu hören sein.

Was die Zuhörer sonst noch erwartet, kann man der Tourbeschreibung der Band entnehmen: „Wir befinden uns auf einem Kreuzzug gegen Unterhopfung. Da ist kein Platz für filigranes Musikgeschwurbel, sondern da wird gerockt und ordentlich abgefeiert.“ Wer also Lust auf gute Laune und keine Angst vor Ohrenkrebs hat, ist bei diesem Konzert bestens aufgehoben. Der Eintritt zum Konzert ist frei.


Mehr Infos unter   www.dieschlaeger.de 

Weitere Nachrichten:

Kayserhaus

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.