• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Tschernobylhilfe: Die Zukunft steckt in Kinderschuhen

12.08.2014

Wardenburg Am 26. April 1986 war es, als Block 4 des Kernkraftwerks Tschernobyl explodierte. Die Folgen sind bis heute verheerend: das durchschnittliche Lebensalter liegt bei Männern um 62, bei Frauen um 72 Jahre. Armut und Mangelernährung verschlimmern die Lage.

Aus diesem Grund lädt die Elterninitiative für Tschernobyl Kinder in Wardenburg seit zwanzig Jahren Kinder aus Weißrussland zur Erholung nach Deutschland ein. Ermöglicht wird dieses Engagement durch finanzielle Hilfe und Unterstützung von Sponsoren, Spendern, Förderern, und Gasteltern. Bei denen bedankte sich die Elterninitiative am Freitag in einer kleinen Feierstunde. Eingeladen waren auch die Fachbereichsleiterin der Gemeinde Wardenburg, Andrea Biller und die Gründungsmitglieder Hannelore Glunde und Pastor Udo Dreyer aus Wüsting. Neben vielen Geschenken gab es russische und internationale Lieder – vorgetragen vom langjährigen Ferienkind Vlad – zu hören. Sprachbarrieren räumte die Betreuerin und Dolmetscherin des Nachmittags Victoria Siniad, die zur Zeit an ihrer Doktorarbeit in Germanistik schreibt, aus dem Weg.

Bei all der Feierstimmung vergaßen die Gastgeber nicht zu erwähnen, das Hilfe weiter benötigt wird: würde jeder dritte Wardenburger dem Verein nur einen Euro im Jahr zukommen lassen, wären die Projekte finanziell gesichert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.