• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Diese Richter stellen alle an den Pranger

07.06.2017

Wildeshausen Wenn das Hohe Gericht der Wildeshauser Schützengilde zusammenkommt, ist keiner mehr sicher: weder die Angeklagten noch die Bauchmuskeln der Zuhörer. Härteste Strafen wurden am Dienstagnachmittag beim Gildefest verhängt – sogar die „Todesstrafe“. In Richterrobe nahmen unter anderem wieder Platz Carsten Kloster, Otto Böttcher und Heinrich Boning. Gerichtspräsident Boning eröffnete die Verhandlungen.

Von Rädern bis Ertränken war alles dabei, das Geld wurde den Angeklagten aus der Tasche gezogen – natürlich nur zum Spaß. Und den hatte das Publikum sichtlich.

Vor dem Gericht war niemand sicher, auch nicht die Mitglieder des Trompeter-Showcorps Leinegarde, die unter anderem beim Frühschoppen auftraten. Die Mitglieder hätten Bier aus Hannover mitgebracht – für die Juristen ein Unding. Und doch kam die Leinegarde mit einem blauen Auge davon und wurde freigesprochen.

Aber nicht nur Todes- oder Geldstrafen wurden verhängt – Lena und Kai wurden verurteilt, sich zu mehren und glücklich zu werden. Sie wurden also kurzerhand vom Gerichtspräsidenten Heinrich Boning zu Mann und Frau erklärt – nach kurzen Schwierigkeiten, weil Kai sich nicht sicher war, auf welche Hand er den Ring des Spielmannszuges stecken sollte. So wurde ihre zweieinhalbjährige Beziehung legalisiert – zumindest vorübergehend.

In Scharen strömten die Männer des Gildeclubs Teebeutel zum Hohen Gericht, um sich selbst zu bezichtigen. Sie hätten schmutzige Lieder gesungen. Damit das Gericht ihnen auch wirklich Glauben schenkte, gaben sie direkt eine Kostprobe. „Das ist ja furchtbar, dass ihr mit so begnadeten Stimmen so schlimme Lieder singt“, empörte sich Carsten Kloster und verurteilte den Männerchor zu fünf Euro Geldstrafe pro Person.

So ganz abgeneigt war das Gericht jedoch nicht: Still und heimlich wanderte das ein oder andere Gesangbuch in die Taschen.

Verena Sieling
Wildeshausen
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2708

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.