• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Gästeführer: Künftig im Trockenen stehen

13.12.2018

Dötlingen 70 Führungen mit 1433 Gästen konnte das Team der Gästeführung im Bürger- und Heimatverein Dötlingen im ausklingenden Jahr verbuchen. Darauf wies Marianne Mennen am Dienstagabend im Püttenhus am heißen Kaminfeuer beim Jahresrückblick hin. Seit Juni des Jahres ist sie in die Fußstapfen von Thea Freiberg getreten. Letztere hatte den Posten als Organisatorin abgegeben. Marianne Mennen koordiniert jetzt gemeinsam mit Ute Schwarting die Gästeführerinnen und Gästeführer in der Gemeinde.

„Unsere Gäste waren immer wieder beeindruckt von der Landschaft und auch von Dötlingen, der Gastronomie und dem Engagement der verschiedenen Gruppierungen im Dorf“, blickte Mennen zurück.

Die Gartenkultour habe 2018 allerdings nicht sehr viel Glück mit dem Wetter gehabt. „Das hielt doch viele Gäste von einem Besuch an den drei Aktionstagen ab. Sonst hat der Sommer mitgespielt. Manches Mal fast zu gut. Aber Sonnenschein erleichtert unsere Arbeit doch sehr.“

Am 1. Mai und 3. Oktober haben man wegen des schlechten Wetters zu den beiden Gartenkultour-Veranstaltungen den Pavillon nicht aufstellen können. „Aus diesem Grund haben wir den Antrag auf Kostenübernahmen eines Vorzeltes für das Gemeindemobil gestellt“, so Mennen. Bei schlechtem Wetter wäre damit die Arbeit um vieles leichter. Der Aufbau des Pavillons sei bei Wind und Regen nicht immer einfach. Lästig sei auch das ständige Trockenwischen und Absichern der Prospekte und Karten. „Bislang haben wir noch keine Zusage von der Gemeinde erhalten. Die Haushaltsberatungen stehen Anfang des kommenden Jahres an.“ Daneben hat die Gästeführung einen Antrag auf Kostenübernahme für das Auflegen eines neuen Faltblatts gestellt.

Im Rückblick ging Marianne Mennen auf die Beteiligung am „Tag der Gästeführer“ am 22. April ein. Angeboten wurden in Zusammenarbeit mit der Oldenburgischen Landschaft halbstündige „Schnupperführungen“.

Begrüßt werden konnte im Mai eine Delegation aus Polen, die im Landkreis zu Besuch war und auch Dötlingen eine Stippvisite abstattete. „Es war eine echte Herausforderung, dieser Gruppe von sehr interessierten polnischen Gästen und Vertretern des Landkreises in Zusammenarbeit mit zwei Dolmetschern unser Dorf zu zeigen.“

Schließlich ging Mennen noch auf die Verstärkung des Gästeführerteams durch Anne Hollmann, Ralf Holtz und Volker Wessels als Gästeführer mit Stern ein. Während Anne Hollmann die Führung „Künstlerkolonie Dötlingen gestern und heute“ präsentiert, ist Ralf Holtz unter anderem in Neerstedt mit der Führung „5000 Jahre in 99 Minuten“ unterwegs. Volker Wessels lädt zu Führungen in die Natur in und um Dötlingen ein.

Schließlich bedankte sich Marianne Mennen bei Mona Ehmen von der Dötlinger Gemeindeverwaltung für die gute Zusammenarbeit. Der Abend klang als Weihnachtsfeier mit einem Essen aus. Dazu hatte jeder Teilnehmer eine Gaumenfreude mitgebracht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.