• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Der Fantasie freien Lauf lassen

27.08.2019

Dötlingen Vor dem passenden Rahmen des Spätsommers trafen sich die Lopshof-Maler zur „Sommerakademie“, ihrem zweiten Treffen nach dem „Winterlichen Frühling“ zu Beginn des Jahres. Vor dem Lopshof in Dötlingen stand das „Einfach-Drauflos-Malen“ am Sonnabend auf dem Terminplan. Aus dem Bauch heraus, nach begleitender sommerlicher Musik, in der Natur malen und die Farben bildlich in Schwingungen zu versetzen, lautete das Tagesthema.

„Das ist Sommerakademie“, freute sich Renate Kablitz, Diplom- und Behindertenpädagogin, die seit 2007 Menschen mit und ohne Behinderungen kreativ zusammenführt. Unterstützt wird sie dabei durch Melanie Köhring-Strahlberger.

Nach Themen wie „Die schrägen Vögel“ oder den „Balance-Linien“ in den Vorjahren konnten die fünf teilnehmenden Lopshof-Maler nun frei heraus malen, wonach ihnen der Sinn stand. Der Fantasie konnte freien Lauf gelassen werden.

Farbenfrohe Werke mit angenehm warmen Tönen, unterbrochen durch Kontraste, entstanden dabei. Angewendet wurden auch Techniken wie das „Drucken“ von Farben mit Papp-Rollen einer Haushaltspapier-Rolle.

Dabei gingen Gisela Südkamp aus Wildeshausen, Agnes Gerken-Lüllmann sowie Renate Kablitz aus Oyten-Schaphusen helfend zur Hand und beantworteten Fragen der Lopshof-Maler.

Besonders freute es die Schaphuser Künstlerin, dass auch schon junge Menschen teilhaben an dem Lopshof-Maler-Projekt. „Melanie ist 14 Jahre alt und voller Elan dabei. Im Kreis der Lopshof-Maler ist sie ein ,Küken‘. Melanie zieht mit ihrer Begeisterung die anderen mit“, meinte Renate Kablitz. Deshalb sei es auch so wichtig, verschiedene Altersstufen in einem solchen Kreis zu vereinen.

Eigentlich treffen sich die Lopshof-Maler sechsmal im Jahr. Es sei aber auch eine Frage der Finanzierungsmöglichkeit durch den Lopshof-Verein. So sind in diesem Jahr nur drei Treffen geplant. „Im November steht noch einmal ein Workshop zum Thema ,Herbstlicher Winter’ an“, so Kablitz. Wichtig sei immer, dass sie sich Zeit lassen könnten. „Die gönnt uns der Lopshof-Verein, wie heute hier auf der Terrasse unter dem Zeltdach und mit Speis und Trank.“

Im Vordergrund des Tages stand für die Lopshof-Maler das Gemeinschaftserlebnis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.