• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Malen: Üben an historischer Kunststätte

14.08.2018

Dötlingen Wo einst der Dötlinger Kunstmaler Georg Müller vom Siel seine Malkurse abhielt, hatte am Wochenende der niederländische Künstler Theo Leijdekkers fünf Malschülerinnen zu Gast. Er ist als Künstler aus der Partnergemeinde De Marne inzwischen durch seine Arbeitsaufenthalte und Ausstellungen gut bekannt in Dötlingen.

Bei den Malerinnen waren nicht alle zum ersten Mal dabei. Brigitte Becker aus Geveshausen hatte sich ein weiteres Mal zum Malkurs in der Müller-vom-Siel-Kate angemeldet. Ihre Passion sind Pferde, und deren bildliche Darstellung mit Pinsel und Farbe ist kein leichtes Unterfangen. Nicht leicht umzusetzen sind die Pferdemotive, und auch die richtige Farbzusammensetzung erfordert Erfahrung sowie eine geschickte Ausführung.

Entsprechend ging Theo Leijdekkers mit Rat und Tat zur Hand. „Ziel ist es, mit Ölfarben malen zu können und dabei eine beschränkte Farbpalette zu verwenden“, sagte der Kunstmaler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dabei stießen Gabi Ulrich aus Wildeshausen, Meike Germann und Helga Eiben aus Ofen sowie Svetlana Friesen aus Utarp an der Nordsee schnell an die Grenzen. „Den richtigen Kontrast in eine Arbeit zu bekommen und auch noch die Farben zu treffen, ist nicht leicht. Das üben wir an diesem Wochenende“, erklärte Leijdekkers und griff immer mal wieder selbst zu Pinsel und Ölfarbe. Viel ergebe sich aber bei der Arbeit auch durch Zufall. Dann müsse man auch wissen, wann man aufhören muss, an einem Motiv weiter zu arbeiten, um es nicht zu „verschlimmbessern“.

Besprochen wurden auch andere Techniken, wie verschiedene Texturen, Hell- und Dunkelkontraste, Perspektiven, Komposition und Farbenlehre.

Für den zweiten Malkurs am Wochenende, 18. und 19. August, hat Theo Leijdekkers noch drei Plätze frei. Der dritte Wochenendkurs, 25. und 26. August, ist bereits ausgebucht. Jeweils von 10 bis 16 Uhr wird in der Müller-vom- Siel-Kate der Dötlingen Stiftung am Rittrumer Kirchweg 1c gemalt und gearbeitet.

Anmeldungen sind unter Telefon  0031636425356 bei Leijdekkers möglich, oder per Email an theoleijdekkers@tele2.nl.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.