• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

88. Bundesschützenfest: Egon Fiedler aus Munderloh hält Zepter

12.07.2010

SANDKRUG Wenig Aufhebens machte der Schützenverein Sandkrug in diesem Jahr um die 55. Wiederkehr der Gründung des Vereins. Stattdessen stellten die Grünröcke das Bundesschützenfest des Schützenbundes Hunte­strand in den Vordergrund.

Die ereignisreichen Tage begannen am Freitagabend mit der Disco. Juniorenkönig Simon Idel und seine Adjutanten Philipp Esders und Niklas Schröder wurden am Sonnabend zum Festzelt geleitet. Herausragendes Ereignis war am Sonntagnachmittag im Festzelt auf dem Auvers-le-Hamon-Platz die Proklamation des neuen Bundeskönigshauses. Zuvor hatten sich alle Vereine des Huntestrands – neben den Sandkrugern auch die Schützenvereine aus Kirchhatten, Tweelbäke, Munderloh, Wardenburg und Huntlosen – zum Empfang der auswärtigen Vereine auf dem Platz an der Astruper Straße getroffen. Hier defilierten die Abordnungen unter den Klängen des Sandkruger Spielmannszuges und des Musikvereins Visbek am Sandkruger Königshaus mit Benjamin Stanke an der Spitze vorbei, um anschließend in einem Festmarsch durch die geschmückte Bahnhofstraße zum Festplatz zu marschieren. Die lange Marschformation, wurde musikalisch auch von den Spielmannszügen der Hatter und Huntloser Schützenvereine unterstützt. Wie am Sonnabend vor dem Festball gaben die Orchester nach dem feierlichen Einzug in das Festzelt stimmungsvolle Kostproben ihres Könnens ab. Großer Applaus war den Musikern sicher.

Sandkrugs Vereinsvorsitzender Edgar Haake begrüßte unter den Gästen neben der Bundesvorsitzenden Anita Sperlich auch Bürgermeisterin Elke Szepanski, die in ihrem Grußwort die Jugendarbeit der Vereine ebenso lobte wie den sportlichen Einsatz und die Brauchtumspflege. Sperlich freute sich zum 88. Bundesschützenfest über die große Teilnahme aller Vereine und dankte den Organisatoren für ihre Arbeit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Übergabe der Pokale und Plakette an die erfolgreichen Schützen des ausrichtenden Vereins und des Schützenbundes stand die Proklamation des neuen Bundeskönigshauses an: Unter großem Beifall wurde Silke Hilmer aus Kirchhatten zur „Königin der Königinnen“ ernannt, Erwin Schwarzer aus Sandkrug wurde ihr männliches Pendant. Als neue Bundesschülerkönigin erhielt Lena Laumann aus Wardenburg die Kette überreicht, ihre Adjutanten sind Stefan Janssen aus Sandkrug und Linda Smit aus Wardenburg. Zum Bundesjugendkönig wurde Maik Laumann (Tweelbäke) gekührt, seine Adjutanten sind Jessica Warns (Tweelbäke) und Eileen Owens (Wardenburg).

Auch die Proklamation von Bundeskönigin und -könig verlief spannend, bis mit Corinna Gardeler als Königin und ihren Adjutantinnen Silke Hilmer und Anke Hohnholt (alle Hatten) sowie König Egon Fiedler (Munderloh) und seinen Adjutanten Jürgen Brumund und Dieter Kostelnik (beide Hatten) das Königshaus des Schützenbundes komplett war.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.