• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Ehrungen und Musik zum 20. Seniorennachmittag

16.06.2014

Wildeshausen Die 600 gedeckten Sitzplätze im Festzelt auf dem Gildeplatz waren zwar nicht alle besetzt, aber die Wildeshauser Schützengilde, der Wildeshauser Frauenverein und der Festwirt freuten sich auch zum 20. Seniorennachmittag über das große Echo älterer Gilde-Mitglieder und Wildeshauser.

1994 war der Seniorennachmittag auf Antrag von Heinrich Kathmann eingeführt worden. Die Männer der ersten Stunde waren Helmut Niester, Helmut Becker und Gerd Schrader.

Unter der Leitung von Hans-Peter Goedeke und Unterstützung durch Heinrich Kathmann hatte der Ausschuss für die Seniorenbetreuung auch diesmal ein buntes Programm bei Kaffee und Kuchen zusammengestellt.

Den musikalischen Part hatten die Stadtkapelle Lohne und die Gesanggruppe „Anni und die goldenen 50er“ übernommen. Unter den Trommelklängen der Wachkompanie marschierten auch der neue Schaffer Jörn Röhr und der frischgebackene Gildekönig Jan Poppe ins Festzelt, um sich den Senioren vorzustellen.

Ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags aber war die Ehrung der langjährigen Gildemitglieder. 60 Jahre in der Gilde sind Heinrich Wilke, Reinhold von der Ecken, Siegfried Mross, Kurt Schade, Günter Behrens, Karl-Heinz Büssing, Franz von Döllen und Heinz Gelhause.

Seit 50 Jahren Gildemitglied sind zudem Fred Grüter, Gerd von Garrel, Conrad Kramer, Wilhelm Meyer, Claus Mingers, Karl-August Kolhoff, Heinz Mucks, Gerald Grashorn, Werner Heuermann, Walter Bonk, Walter Kossen Jürgen Schirmer und Ulrich Stukenborg.

Mit Schunkeln und Mitsingen genossen die Senioren auch diesen Unterhaltungsnachmittag im Festzelt und dankten mit reichlich Applaus der Gilde für die schönen Stunden.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.