• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Kunst Im Garten: Ein Blick durch Nachbars Fenster

12.05.2016

Hatterwüsting Die Farbenpracht und Vielfalt des Frühlings selbst erleben können Naturfreunde wieder bei der Veranstaltung „Kunst im Garten“, die am Sonntag, 5. Juni, an fünf Stationen in der Gemeinde Hatten stattfindet. Galerien, Werkstätten und Gärten öffnen ihre Tore an diesem Tag von 11 bis 18 Uhr. Geführte Radtouren starten um 11 Uhr und 14.30 Uhr ab dem Bahnhof Sandkrug. Alternativ können natürlich auch alle Gärten direkt angesteuert werden.

Dabei gibt einiges zu entdecken – unter anderem im Garten von Margot Drung am Heidepfad 16 in Hatterwüsting. Bei schönem Wetter werden einige ihrer Arbeiten im Garten einen Platz finden.

Das Grün biete eine ruhige Kulisse und lasse die Farben der Tiffany-Arbeiten von Sylvia Gegler und Bilder von Margot Drung gut zur Wirkung kommen, meint die Künstlerin. Die meisten Werke bleiben aber im Haus und sind oben in der Atelierräumlichkeit zu betrachten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Besonderheit: Auch von oben hat man einen schönen Ausblick auf Drungs Garten, denn die Fenster des Hauses bilden ebenfalls Ausstellungsflächen für Sylvia Geglers Glasarbeiten.

Die Tiffany-Werke sind in moderner Weise gestaltet. Sie eignen sich nicht nur für die Gestaltung im Innenraum. Auch im Garten können die Glasobjekte in jeder Jahreszeit ihr Form- und Farbenspiel zeigen.

Margot Drung zeigt Bilder und Objekte – vorwiegend grafische Arbeiten, die sie mit Pinsel und Farbe oder Schere und Klebstoff entstehen lässt. Bei ihren Objekten verarbeitet die Malerin oft alltägliche Dinge. Dabei lässt sie sich von Wörtern inspirieren und „nimmt gerne Worte beim Wort“, wie es in der Ankündigung heißt.

Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Auto – Besucher sind immer willkommen. Der Garten von Margot Drung ist vom Waldweg aus erreichbar.

Désirée Senft Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.