• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

KIRCHE: Ein Brief als starkes Bindeglied

20.02.2009

AHLHORN „Dieser Brief möchte Ihre Verbindung zu Ihrer Kirchengemeinde stärken und Sie informieren“, schrieb 1977 der damalige Pfarrer Wilfried Ferchland als Grußwort im ersten Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde Ahlhorn. Ein Bild der Christus-Kirche, gemalt von Hans Troschel, zierte das Titelblatt. Seitdem sind mehr als 30 Jahre vergangen. Der Gemeindebrief hat sein Aussehen verändert, zum Beispiel ab 1994 mit einem jeweils wechselnden Deckblatt und Farbe auf der Umschlagseite. Geblieben ist aber seine wichtige Funktion als Bindeglied zwischen der Kirchengemeinde, ihren Mitgliedern und allen Einwohnern des Ortes. Denn verteilt wird der Brief, der alle drei Monate in einer Auflage von 2300 Stück erscheint, an alle Haushalte in Ahlhorn. Im Dezember 2008 war es bereits die 100. Ausgabe, die in alle Briefkästen gesteckt wurde.

Wurden die ersten Gemeindebriefe seinerzeit von Konfirmanden ausgetragen, fand sich später ein Kreis von Helferinnen und Helfern, die viermal im Jahr die 2300 Exemplare ehrenamtlich in die Briefkästen aller Ahlhorner Haushalte stecken.

Auch das Redaktionsteam arbeitet ehrenamtlich. Zurzeit sind dies Werner Wölk, Niels Wagner und Gisela Linke. Sie sammeln die Beiträge und gestalten die 24 Seiten in etlichen Stunden Heimarbeit am Computer. Auch wenn heutzutage moderne Technik genutzt werden kann: es ist immer noch eine Menge Arbeit, bis die fertige Druckvorlage an die Druckerei geht. Werner Wölk, dienstältestes Redaktionsmitglied, erzählt, dass er auch mal nachts stundenlang an der Gestaltung gearbeitet hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir versuchen jedes Mal, es noch zu verbessern“, berichtet Niels Wagner. So wurden Rätsel und Witze mit aufgenommen, um für mehr Abwechslung zu sorgen. Zu den festen Rubriken gehören die Glückwünsche zu hohen Geburtstagen oder Ehejubiläen. Der Gemeindebrief gibt Auskunft über Trauungen, Taufen und Verstorbene. Diese Daten liefert Pfarramtssekretärin Renate Tweele.

Was Beiträge aus anderen Bereichen der Kirchengemeinde angeht, ist es oftmals zunächst ein mühsames Geschäft. Manchmal kommt wenig, und dann trudeln kurz vor Drucklegung, „wenn wir fast alles voll haben“, so Werner Wölk, wiederum noch Beiträge ein, die unbedingt mit aufgenommen werden müssen. Besonders freut sich die Redaktion immer über verwertbare Bilder aus dem Kirchenleben.

Zurzeit arbeitet das Redaktionsteam mit Hochdruck an der Gestaltung des Gemeindebriefes Nummer 101. Er soll rechtzeitig Anfang März an alle Haushalte verteilt werden.

Einladung zum Gottesdienst in Englisch

Die regelmäßigen Gemeindebriefe seit 1977 geben auch einen guten Überblick über die Entwicklung der Kirchengemeinde. Sie sind ein Stück Geschichte. 1980 wurden zum Beispiel die vielen in Ahlhorn stationierten Soldaten in englischer Sprache im Gemeindebrief zum Gottesdienst eingeladen. 1984, so ist im Gemeindebrief-Archiv nachzulesen, wurde die erste Silberne Konfirmation in Ahlhorn gefeiert. Früher wie heute spiegelt der Gemeindebrief das Leben in der lebendigen Ahlhorner Kirchengemeinde wieder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.