• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Aufführung: Eine Männer-WG mit Kuckucks-Untermieter

16.01.2016

Westerburg /Huntlosen Prickelnde Atmosphäre und Spaß auf den Bühnenbrettern verspricht das neue Stück der Theatergruppe Westerburg. Wenn sich am Freitag, 22. Januar, im Gasthof Meyer in Huntlosen zum ersten Mal der Vorhang in diesem Jahr für die Westerburger Laien-Darsteller öffnen wird, geht es um „Dree Kerls un een Kuckuck“.

Was sich dahinter verbirgt, erfahren die Zuschauer in gut zwei Stunden plattdeutschem Theaterspaß. Neun Aufführungen haben die Westerburger für den Drei-Akter aus der Feder von Jürgen Hörner angesetzt.

Seit Anfang Oktober sind die Darsteller der Theatergruppe dabei, das Stück einzustudieren. „Kurz vor Weihnachten konnten wir hier im Saal von Meyer das Bühnenbild aufbauen und damit in der richtigen Kulisse proben“, sagten Lena Greger und Carina Bolling bei der Probe am Donnerstag in Huntlosen.

Zum Inhalt: Der getrennt von seiner Frau Vera (Carina Bolling) lebende und eifersüchtige Mickey (Andree Schröder), der diätresistente vollschlanke Olli (Jan-Bernd Lienemann), und der brave Hansi (Jan-Dirk Spille) der noch immer unter Einfluss seiner verstorbenen Mutter steht, haben eine Männer-WG gegründet. So wollen sie den Problemen mit den Frauen entgehen. Nach dem Auszug des vierten WG-Bewohners möchte die bildhübsche Alexandra (Lena Greger) als neue Mieterin einziehen.

Alexandra zeigt sich erfinderisch. Sie heißt nun Alex, schlüpft in Männerklamotten und erhält den Mietvertrag. Doch sie hat ein Geheimnis in Gestalt ihres Bruders Moritz (Jörg Oetken). Er ist aus dem Knast ausgebrochen, gewalttätig und taucht bei seiner Schwester in der WG auf.

Regie führt Hildburg Logemann. Für die Maske sorgt Inga Schmidt. Als Topustersche steht Ruth Lampe bereit. Für Bühnenbau und Requisite zeichnen Heinz Tabke, Inga Schmidt und Rolf Brüning verantwortlich. Um die Bühnentechnik kümmert sich Sascha Wilder und Andrea Boning um die Kasse. Die Homepage betreut Dieter Reichardt.

Terminplan: Premiere am Freitag, 22. Januar, 20 Uhr im Gasthof Meyer in Huntlosen. Weitere Aufführungen am Sonntag, 24. Januar, um 15 Uhr, Freitag, 29. Januar, um 20 Uhr sowie am 30. und 31. Januar (jeweils 15 Uhr) und 5. Februar (20 Uhr).

Im Gasthof Paradies in Höven treten die Westerburger am Sonnabend und Sonntag, 27. und 28. Februar um 20 bzw. 15 Uhr auf. Abschließend noch einmal am 4. März um 20 Uhr.


     www.theater-westerburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.