• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Eine Messe zum 25. Geburtstag

13.02.2012

WILDESHAUSEN Gott zu Ehre und den Menschen zur Freude – das ist laut der Vorsitzenden Ilse Menneking seit 25 Jahren das „Herzens-Anliegen“ des Wildeshauser Kirchenchores St. Peter. Sein Jubiläum feierte die katholischen Kirchengemeinde Wildeshausen-Ahlhorn am Sonntag bei einem Festgottesdienst mit anschließendem Empfang im Waltberthaus. Für diesen besonderen Tag hatte sich der aus rund 35 Mitgliedern bestehende Chor einer besonderen Herausforderung gestellt: Für den Sonntagsgottesdienst in der St.-Peter-Kirche hatte er eigens die Messe „Missa brève Nr. 7“ von Charles Gounod einstudiert und somit der Liturgie einen besonderen Rahmen verliehen.

20 zusätzliche Stimmen

Um diesem Werk stimmlich mehr Fülle zu verleihen, hatte Dirigent Manfred Läsche (Lohne) 20 zusätzliche Sängerinnen und Sänger „angeworben“ und diese mit seinem Chor „vermischt“. Daraus entstand ein Projektchor, der seit November intensiv für diesen Auftritt geprobt hatte. „Diese Arbeit hat sehr viel Spaß gemacht“, betonte Läsche beim anschließend Empfang im Waltberthaus und bedankte sich bei allen Mitwirkenden, zu denen auch Organist Johannes Kühling (Visbek) gehörte. „Einige Sänger wollen sogar fest im Chor bleiben“, zeigte sich Läsche erfreut, denn wie viele andere Chöre, hat auch der St.-Peter-Chor Nachwuchsprobleme. Maria Wübbeler vom Seelsorgerat warb deshalb während des Empfangs für neue Mitglieder. Probe sei an jedem Montag von 19.30 bis 21.15 Uhr im Waltberthaus.

Die Predigt in der St.-Peter-Kirche hatte Pfarrer i. R. Heinz Holtmann gehalten. Die Gründung des Chores im Jahr 1987 fiel in seine Amtszeit, wie Ilse Menneking erinnerte, und bedauerte, dass Holtmann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr am Empfang teilnehmen konnte. Außerdem erinnerte die Vorsitzende an den ersten Dirigenten Othmar Ostermann, der den Chor bis zu seinem Tod im Jahr 2003 leitete.

Für Verwirrung hatte Pfarrer Holger Kintzinger gesorgt, als er zusammen mit Holtmann und Pfarrer em. Herrmann Bergmann in die Kirche einzog: „Eigentlich bin ich bis in die zweite März-Hälfte krank geschrieben und gar nicht hier, aber ich möchte gerne mit dem Chor seinen Geburtstag feiern.“

Nächstes Projekt geplant

Von der musikalischen Leistung des Projektchores zeigten sich die zahlreich erschienen Kirchgänger beeindruckt, darunter auch Bürgermeister Dr. Kian Shahidi. Er sprach den über 60 Sängerinnen und Sängern sein Lob aus und überbrachte im Namen von Rat und Verwaltung ein Präsent. Weitere Glückwünsche und Geschenke gab es von der Kolpingsfamilie und dem Männergesangverein Euphonia, der bereits einige Male mit dem St.-Peter-Chor zusammengearbeitet.

Schon jetzt darf sich die Gemeinde auf einen weiteren Höhepunkt freuen: Für nächstes Jahr plant Manfred Läsche ein weiteres Projekt.

 @ Mehr Bilder unter http://www.NWZonline/Fotos-landkreis

Marén Bettmann Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.