• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Vereinswesen: Endlich begehrte Zelterplakette erhalten

29.08.2016

Halenhorst Voller Stolz konnte am Freitagabend Edgar Fichna die Zelterplakette für das inzwischen mehr als 100-jährige Bestehen des Männergesangvereins (MGV) „Frisch auf“ Halenhorst als Vorsitzender im Dorfgemeinschaftshaus entgegennehmen. Bürgermeister Thorsten Schmidtke überreichte die Plakette mit der vom Bundespräsidenten Joachim Gauck unterschriebenen Verleihungsurkunde. Ein feierlicher Moment. den die knapp 30 anwesenden Sänger und deren Partner genossen.

„Es ist vollbracht“, sagte der MGV-Vorsitzende. In 2005 habe man schon einen Antrag gestellt, der sei dann aber abgelehnt worden, weil es nach dem Ersten Weltkrieg zu viele Jahre ohne Vereinsleben gegeben hätte.

„Dennoch feierten wir 2006 unser 100-jähriges Jubiläum, um an die 22 Männer und deren Entschluss, im Herbst 1906 einen Männergesangverein zu gründen, erinnern zu können“, erinnerte Fichna an die Anfänge zurück. Hauptlehrer Herbert Würdemann hätte damals den Grundstein für eine bis heute währende Tradition gelegt.

Gefeiert wurden das 50-Jährige, das 75-Jährige und in einem großem Rahmen das 90-jährige MGV-Jubiläum. „Wir wussten nicht, dass es uns heute, über zehn Jahre später, noch geben würde“, meinte Fichna und sprach damit den Alterungsprozess an – vor dem Hintergrund von geringem Nachwuchs.

2015 stellte der Verein wiederum einen Antrag auf eine Verleihung der Zelter-Plakette. Diesmal traf er auf offene Ohren. „Es ist mir eine große Ehre und damit auch ein besonderer Anlass, heute die Zelterplakette überreichen zu dürfen“, sagte Bürgermeister Schmidtke. Gleichwohl wusste er um die Nachwuchssorgen der Chöre. Im Grußwort erinnerte Schmidtke an den Chor-Boom in den 70er und 80er Jahren. „Ich hoffe, Sie werden die Sorgen in Bezug auf den Chornachwuchs nachhaltig lösen, denn nur mit dem Singen eines englischsprachigen Textes wird es nicht getan sein.“. Er appellierte an alle Chormitglieder, die schöne Freizeitbeschäftigung zu wahren.

Daneben betonte der Bürgermeister, dass er sich freue, in der funktionierenden Dorfgemeinschaft Halenhorst diese Auszeichnung übergeben zu können. „Hier ist die Welt noch in Ordnung.“

Bundeschorleiter Burghard Oltmann vom Sängerbund Concordia sagte. „Ihr habt schon das 100-Jährige gut gefeiert, auch wenn die Plakette erst heute kommt.“ Er zollte den drei bestehenden MGV im Sängerbund seine große Anerkennung für ihren Fortbestand.

Dirigent Klaus Johanning, der seinen 79. Geburtstag an diesem Abend feierte und von Fichna und den Anwesenden musikalisch beglückwünscht wurde, stellte den MGV mit drei Liedbeiträgen vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.