• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Engagiert und erfolgreich

22.02.2012

Kinder haften für ihre Eltern, sagt Udo Adam (Bild rechts). Der 58-jährige Wüstinger muss es wissen: Als selbstständiger Versicherungs- und Finanzmakler hat er sich auf Senioren spezialisiert. In Bremen hat er an einer dreimonatigen Weiterbildung zum Pflegespezialisten teilgenommen. Oft kämen ältere Menschen oder deren Angehörige in sein Büro an der Dr. Munderlohstraße 21, wenn sie beispielsweise schlechte Nachrichten vom Sozialamt bekommen haben. „Viele Dinge, die den Leuten eigentlich zustehen, werden oft erst mal abgelehnt“, weiß der Pflegeberater, „außerdem wehren sich Ältere erst mal nicht, sondern bezahlen, wenn sie zur Kasse gebeten werden.“ Warum er sich gerade für Ältere einsetzt, erklärt Adam so: „Weil ich gesehen habe, dass viele Gesellschaften sich freuen, wenn sich die Älteren nicht rühren. Dabei haben die heute nicht viel Geld“, ärgert sich Adam, der sich selbst als „Mittler“ sieht, bevor ein Anwalt eingeschaltet wird.

Die Liebe zur Natur verbindet die Oldenburger Allgemeinmedizinerin Dr. Gudrun Radenz  mit der Huder Künstlerin Halina Chwistek-Mindermann. Anlässlich ihres fünfjährigen Praxisbestehens vereinte Radenz mit der Diplom-Designerin am vergangenen Sonnabend die Themen Kunst und Medizin in einer Feier, zu der rund 40 Gäste kamen. Ausgestellt wurden 20 Bilder der Künstlerin, die sich von der Natur inspirieren lässt. „Mich sprechen besonders die Farben und die Energien der Bilder an“, sagte Claudia Przybilla, die extra wegen der Ausstellung in die Praxis gekommen war.

Halina Chwistek-Mindermann bündelt ihre in der Natur gewonnenen Eindrücke in einer abstrakten Kombination aus Form und Farbe. Geometrische Formen verbinden sich mit Erinnerungen an die Natur.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seit 30 Jahren zeigt die gebürtige Polin ihre Werke in Einzelausstellungen und beteiligte sich bundesweit an zahlreichen Ausstellungen und künstlerischen Gestaltungen. Einige ihrer herausragendsten Bilder befinden sich im öffentlichen Besitz.

Die Verdienstspange in Silber bekam Reinhardt Kirchhoff (Bild links), Vorsitzender der Ortsgruppe Hude des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV), von der SV-Hauptgeschäftsstelle aus Augsburg überreicht. Der SV brachte damit seine Wertschätzung und Dankbarkeit für besondere Verdienste zum Ausdruck. Auf der Delegiertentagung der Landesgruppe Waterkant nahm Kirchhoff die Verdienstspange und eine Urkunde entgegen. Er hat sich durch seinen Arbeitseinsatz auf mehreren Bundessiegerprüfungen und auf Jugend- und Juniorenmeisterschaften verdient gemacht. Der 66-Jährige ist bereits seit dem 21. Januar 2000 Vorsitzender der Huder Ortsgruppe.

Nach Thailand verschlug es jetzt 24 Reisende aus Hude, Berne, Lemwerder, Ganderkesee und Lohne. Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen zeigte ihnen der gebürtige Thailänder Jatsada Chuychunu seine Heimat. Die drei Hauptstädte des Landes, Sukhothai, Ayutthaya und Bangkok, begeisterten die Norddeutschen ebenso wie das Gebirge im Norden mit seiner Metropole Chiang Mai. Anschließend ging es Richtung Südosten ans Meer. Höhepunkt aus Sicht vieler Reisender war hierbei eine Früchteplantage in Rayong: Es durfte nicht nur ordentlich genascht werden, sondern die Urlauber konnten beweisen, dass sie auch südländische Früchte ernten können – auch wenn sie einige dieser Sorten, wie zum Beispiel Salak, vorher noch nie gesehen hatten.

Das Ringstechen trugen die Mitglieder des Reitclubs Hude aus. In der Gruppe der „kleinen Ponys“ siegte Celine Burgdorf, bei den „großen Ponys“ Frederik Geue, und in der Gruppe der „Pferde“ gewann Katharina Alker. Anschließend fand ein Grünkohlessen statt, an dem Zuschauer und Mitglieder teilnahmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.