• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

TRADITION: Erster Maibaum seit Jahren steht nach 30 Minuten

02.05.2009

WARDENBURG Sie waren wohl ein bisschen aus der Übung: Rund 30 Minuten dauerte es am Donnerstagabend, bis der Maibaum beim Wardenburger Hof endlich stand. Nach mehr als zehn Jahren wurde hier wieder mit einer prachtvollen Birke in den Mai gefeiert, und das Team mühte sich nach Kräften, um die riesige Birke mit einer großen Krone an ihren Platz zu bringen.

Die Helfer von der Feuerwehr Wardenburg gaben alles, doch letztlich musste der Baum doch um gut zweieinhalb Meter gekürzt werden, bevor er gemeinsam und unter größten Anstrengungen aufgerichtet werden konnte. Nachdem die Birke unter dem Beifall der Besucher endlich in das gut 1,50 Meter tiefe Loch gerutscht und mit Keilen fixiert worden war, durfte anschließend endlich kräftig gefeiert werden. Auf Initiative von sieben Vereinen und Gastronom Gerd Fischbeck wurde die Mai-Tradition vor dem Gasthof nach langer Zeit wieder mit Beiträgen vom Männergesangverein und dem Gemischten Chor mit Leben erfüllt.

Im Anschluss wurde im neuen Festsaal in den Mai getanzt. Die neuen Räumlichkeiten waren zuvor nach nur sechswöchiger Bauzeit eingeweiht worden. Über 50 Gäste, darunter auch Bürgermeisterin Martina Noske, waren gekommen, um den Festsaal, der zu 13 einzelnen Tagungsräumen umfunktioniert werden kann, zu begutachten. Mit neuesten Standards, beispielsweise in der Akustik, stellt sich die Familie Fischbeck den Anforderungen der heutigen Zeit. Und weniger Arbeit macht die neue Technik auch: „Eigentlich bin ich es gewohnt, die Trennwände zu kurbeln – jetzt muss ich umdenken, da die mobile Trennwandanlage halbautomatisch funktioniert“, freut sich Gerd Fischbeck. Damit biete der Wardenburger Hof ideale Voraussetzungen für Tagungen oder andere Veranstaltungen. Für den neu gestalteten Festsaal musste die alte, fest installierte, Bühne weichen. Sie wurde nun durch eine mobile und variable Variante mit 28 Quadratmetern

Fläche ersetzt.

Beim Tanz in den Mai hatte der Wardenburger Hof eine Tombola eingerichtet, deren Erlös der Grundschule Wardenburg zugute kommen soll. Das Geld ist für ein Ende August geplantes Projekt mit dem Zirkus „Tausendtraum“ bestimmt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.