• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Premiere: Exzellenter Auftritt in beeindruckendem Gasthaus

28.02.2017

Dingstede „Die Welt ist eine Bühne, aber das Stück ist schlecht besetzt“, heißt es in der Oscar-Wilde-Erzählung Lord Arthur Saviles Verbrechen. Nun, diese Pointe trifft nicht immer zu. Das bewies das Duo Ulrich Möllmann und Dominik Kroll mit der ersten Veranstaltung des Hatter Kultur- und Tourismusvereins im „Dingsteder Krug“.

Rund 80 Gäste genossen am Freitagabend einen unterhaltsamen Abend, der zwischen Konzert und Kleinkunst changierte. Ulrich Möllmann, in der Gemeinde durch Auftritt der „Vocalartisten“ bekannt, überzeugte durch glasklaren Gesang und seine wandlungsfähige Stimme – egal, ob er Elvis Presley („Love me tender“), Heinz Rühmann („Ich brech’ die Herzen der stolzesten Frau’n“) oder Hans Albers („Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“) musikalisch zitierte. Ebenfalls stark: sein Dialog mit dem Publikum, aus dem er für einen Song zwei Damen auf die Bühne holte.

Als exzellenter Begleiter am Piano gefiel der in allen Stilrichtungen sichere Dominik Kroll. Heimlicher Star des Abends, und das soll die Leistung der Künstler nicht schmälern, war aber der Veranstaltungsort an sich. Wie würde die Akustik in dem aufwendig restaurierten Dingsteder Krug sein? Wie das Licht und die Einrichtung?

Die Antworten fallen eindeutig positiv aus. So war der Klang der fest im großen Saal installierten Anlage ausgezeichnet. Gleiches gilt für die stimmungsvolle Beleuchtung unter der Regie von Carsten Westdörp. Nicht nur den Gästen gefiel der Abend, davon zeugten die drei erklatschten Zugaben, sondern auch der Eigentümer des „Dingsteder Krugs“ Stefan Rosier. „Ich möchte für die Menschen – Jung und Alt – hier eine Begegnungsstätte schaffen“, erläuterte er sein Ziel im Gespräch mit der NWZ. Die stimmige Renovierung, die das frühere Aussehen des Gasthauses erhält und gleichzeitig modernisiert und aufwertet, ist beeindruckend.

Stellvertretender Bürgermeister Uwe Hollmann, der die Premierengäste begrüßte, erinnerte daran, dass der Dingsteder Krug vor vielen Jahren einen festen Platz im Dorf- und Gemeindeleben inne hatte. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass dies in Zukunft wieder der Fall wird.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.