• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Fahrradtour mit Überraschungen

25.04.2017

Dötlingen „Rauf aufs Rad“ heißt es am Sonntag, 18. Juni, wenn die Kirchengemeinde Dötlingen zum „Gottesdienst auf dem Weg“ einlädt. Start ist um 10 Uhr bei der St.-Firminus-Kirche in Dötlingen. „Das ist unsere erste von insgesamt vier Stationen“, erklärte Pastorin Claudia Hurka-Pülsch nach einem Treffen mit allen Organisatoren.

Gemeinsam mit den Vertretern des Landvolks, Michael Garms, Birte Eilers und Ralf Oltmann, wurde eine rund sechs Kilometer lange Strecke festgelegt, die bis zum Hof Garms in Iserloy führt. „Den Gottesdienst werde ich auf die Stationen verteilen und immer ein paar Worte an die Kirchengemeinde richten“, so die Pastorin.

Chöre sorgen für Musik

Auch Maria-Anne Stommel (Chor der Landfrauen), Ute Schweers (stellvertretend für den Männergesangverein Dötlingen), Christiane Behrens (Gemischter Chor Dötlingen) und Markus Häger (Das Chörchen) waren bei der Planung mit von der Partie. An den verschiedenen Stationen sorgen die Chöre für die musikalische Umrahmung. „Jeder Chor wird zwei bis drei Lieder singen. Inhaltlich geht es um Wachsen und Gedeihen – passend zu dem, was im Juni auf den Feldern passiert“, erklärten die Vertreter der Chöre.

Auch wenn man an diesem Tag auf Sonnenschein hoffe, geradelt werde bei jedem Wetter, erklärten die Veranstalter. „Bei den einzelnen Stationen kann man aber zur Not unterstehen – dafür wird gesorgt“, wusste Pastorin Hurka-Pülsch zu beruhigen. Die Teilnahme an der Radtour ist außerdem kostenlos. Auch wer nicht gerne mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann an dem Gottesdienst teilnehmen.

Weg wird nicht verraten

„Wir haben eine Strecke gewählt, die man auch mit dem Auto befahren kann“, versprach Michael Garms. Mehr wolle man zum Weg an sich aber noch nicht verraten. „Es ist ja auch mal schön, wenn man nicht alles weiß und sich ein bisschen überraschen lässt“, schmunzelten die Organisatoren. Worauf sich die Teilnehmer aber schon jetzt freuen können, ist das Kirchencafé zum Abschluss. Außerdem öffnet Michael Garms die Tore auf seinem Hof und will damit vor allem Kinder ansprechen: „Sie können sich aufs Tiere anschauen freuen.“ Beim „Gottesdienst auf dem Weg“ sollte also für Jeden etwas dabei sein.

Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2714
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.