• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Zum Abschluss ein großes Event

31.05.2019

Falkenburg Diesmal war es noch Heinfried Bande, der im Vorfeld des Gemeindefeuerwehrtages zum Arbeitseinsatz auf der Wiese hinter der Grundschule Habbrügge gerufen hatte. Noch eine Woche ist er als Ortsbrandmeister im Amt, dann übergibt er die Führung der Feuerwehr Falkenburg an seinen bisherigen Stellvertreter Andreas Gillerke. Nach zwei Amtszeiten hatte sich der 59-Jährige nicht wieder zur Wahl gestellt.

„Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, sagt Bande. Er habe seine Aufgaben gerne erledigt, freue sich aber auch darauf, Freizeit zu gewinnen – zum Beispiel, um mehr Fahrrad zu fahren. „Alles, was man sonst vernachlässigt hat, weil man eingebunden war.“

Für den scheidenden Ortsbrandmeister war klar, dass er den Gemeindefeuerwehrtag an diesem Sonntag, 2. Juni, noch mit vorbereitet. Das sei der Wunsch seiner Kameraden gewesen. „Mein Nachfolger wäre sofort ins kalte Wasser geworfen worden mit so einem großen Event“, sagt Bande. Deshalb sei der Termin extra früh gelegt worden.

Eigentlich wären die Falkenburger nach 2011 schon 2017 wieder mit der Organisation des Gemeindefeuerwehrtages an der Reihe gewesen. „Aber wegen Jubiläen anderer Ortswehren kommen wir jetzt erst wieder zum Zuge“, erläutert Bande. Fünf Ortswehren der Gemeinde, alle außer Havekost-Hengsterholz, werden sich am Sonntag den Wettbewerben stellen. Um 13 Uhr wird das Feuerwehrspektakel am Alten Postweg eröffnet. Leistungs-, Jugendfeuerwehr- und allgemeine Wettbewerbe starten dann 15 Minuten später. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Doch bis die Wettbewerbe beginnen, wartet noch Arbeit auf Heinfried Bande und sein Team. Für diesen Sonnabend ist ein weiterer Arbeitseinsatz geplant. Da das Schulgelände der Grundschule Habbrügge für die Wettbewerbe genutzt wird, müssen die Fußballtore entfernt und der Rasen gemäht werden. Am Sonntagmorgen wird dann das Feuerwehrhaus ausgeräumt. Denn dort soll es Kaffee und selbst gebackenen Kuchen geben.

Stärken können sich Aktive und Gäste auch mit Bratwurst, Eis und Getränken – „zu günstigen Preisen“, wie die Organisatoren betonen. Für Kinder stehen eine Hüpfburg und Spielgeräte auf dem Schulhof bereit, zudem werden Kinderschminken und ein Feuerwehrquiz angeboten. Um 17.30 Uhr werden schließlich die Sieger der Wettbewerbe geehrt.

Anfang des Jahres hatte die Falkenburger Wehr mit der Planung für den Gemeindefeuerwehrtag begonnen. Wenn die Ganderkeseer Wehren nach der Siegerehrung am Sonntag wieder abrücken, ist die Arbeit für die Falkenburger noch nicht beendet: Da am Montag wieder Schule ist, müsse der Schulhof noch am Sonntagabend wieder hergerichtet werden, sagt Bande. Das Feuerwehrhaus ist dann am Montag an der Reihe.

Auch nach seinem letzten großen Ereignis als Ortsbrandmeister bleibt Heinfried Bande der Feuerwehr erhalten. „Ich bleibe als normales Mitglied und mache Dienste und Einsätze mit“, sagt der Falkenburger. Außerdem wolle er seinen Nachfolger Andreas Gillerke einarbeiten und unterstützen.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Antje Rickmeier Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.