• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Andersartigkeit bereichert die Aufführung

28.10.2017

Falkenburg Eigentlich sollten die Proben schon längst laufen. „Die Falkenburger Dorfmusikanten“ soll das Stück heißen, das die Teilnehmer des inklusiven Theaterprojektes der Norle gGmbH in Kooperation mit der Tanzschule Ute Wessels auf die Bühne bringen wollen. Aber bisher haben sich noch nicht genügend Teilnehmer gemeldet, berichteten Ute Wessels sowie Margrit Haselei und Marita Tzschoppe von der Norle am Freitag.

Deshalb wollen sie nun verstärkt für das Projekt werben, bei dem Menschen mit und ohne Beeinträchtigung aller Altersklassen gemeinsam proben. Flyer und Plakate sind druckfertig und eine Informationsveranstaltung geplant: Am Montag, 26. Februar, stellen sie das Projekt ab 18 Uhr in der Tanzschule Wessels im Dorfpark Falkenburg vor. „Wir wollen Hemmschwellen abbauen“, sagte Ute Wessels, „niemand muss auf die Bühne, wir brauchen auch Kulissenbauer.“ Für die Teilnehmer werden je nach Interessen und Begabung Rollen und Aufgaben entwickelt.

Die Proben sollen nun voraussichtlich im April auf dem Gelände im Dorfpark Falkenburg starten. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 16. Geprobt werden soll in zwei Gruppen, die sich jeweils einmal wöchentlich am Nachmittag treffen. Die Teilnahme kostet 24 Euro pro Monat.

„Die Falkenburger Dorfmusikanten sind nicht einfach nur eine Geschichte, die auf der Bühne erzählt wird“, sagte Ute Wessels. „Wichtig ist, was in der Vorbereitungszeit bis zur Aufführung und hinter der Bühne passiert. Im Kern geht es darum, dass dieser Prozess von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam getragen wird.“ Kombiniert werden sollen Schauspiel, Tanz, Musik und Malerei. Andersartigkeit soll als Bereicherung und nicht als Handicap gesehen werden. Das Konzept hat die EWE-Stiftung überzeugt. Vorstandsmitglied Dr. Stephanie Abke sagte 5000 Euro zu.

Wann und wo das Stück aufgeführt wird, ist noch unklar. Die Organisatorinnen hoffen, ein Theater für das Projekt begeistern zu können.

Teilnehmer, aber auch Ehrenamtliche und Sponsoren, die das Projekt unterstützen möchten, können sich bei Ute Wessels unter Telefon  0171/ 1 95 23 54 oder unter info@norle.de melden.

Sonja Klanke
Redakteurin, Agentur Schelling
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2742

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.