• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Schützenfest: Neue Königin erst seit einem Jahr dabei

14.08.2018

Falkenburg Peter Abel machte es spannend: Bei der Proklamation der Könige am Sonntagabend ließ der stellvertretende Vorsitzende des Schützenvereins Falkenburg die Schützen erst einmal raten, wer eine Königswürde errungen haben könnte. Für einige der zahlreichen Zuschauer reichte bereits ein Hinweis auf den Ortsteil, um Vermutungen anzustellen.

Die Namen, die Peter Abel nannte, brachten tatsächlich einige Überraschungen. So ist die neue Königin Beate Dobe erst beim Schützenfest vor einem Jahr in den Verein eingetreten. König Andreas Gillerke dagegen gehört schon lange zu den Schützen, ist aber in diesem Jahr zum ersten Mal König geworden. Entsprechend groß war der Jubel, als sein Name fiel. Harro Schulze und Hans-Hermann Duessmann stehen ihm als Adjutanten zur Seite. Adjutantinnen der Königin sind Lina Bande und Janina Fortmann.

Im neuen Falkenburger Königshaus sind Frauen besonders stark vertreten. So ist der Alterskönig eine Königin: Meike Ahlers holte sich den Titel, dazu gehören Adjutantin Marlies Lüschen und Friedhelm Steenhoff als Adjutant. Königin der Könige wurde Elke Osterloh, die zuvor Damen-Königin gewesen war. Und Klaus Schierenbeck ist Vogelkönig.

Auch der Schützen-Nachwuchs hat eigene Majestäten: Jette Oltmanns ist Kinderkönigin, Dorian Erkoceviq wurde Schülerkönig. Auch Jugendkönig Soenke Timmermann und seine Adjutanten Luka Peters und Jacob Meyer gehören dazu.

Bei der Zusammenkunft vor dem Schützenhaus wurden außerdem langjährige Mitglieder geehrt. Werner Hagstedt gehört dem Schützenverein Falkenburg seit 60 Jahren an. Horst-Dieter Meyer, Reinhold Struß und Gerno Marks sind seit 40 Jahren dabei. Eine besondere Auszeichnung gab es für Hans-Georg Strudthoff: Er ist seit 48 Jahren im Verein und erhielt die Ehrennadel in Bronze des Ganderkeseer Schützenbunds.

Zum Programm des Schützenfest-Wochenendes gehörte zudem ein gemütliches Frühstück bei Beate Dobes Amtsvorgängerin Elke Osterloh. Bevor die Ergebnisse des Schießens am Sonntag bekannt gegeben wurden, gaben die 25 versammelten Frauen ihre Tipps ab: Demnach war Beate Dobe eine der beiden Favoritinnen.

Antje Rickmeier Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.