• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Familie macht es Vereinschef vor

23.07.2007

IMMER /BüRSTEL Carsten Wichmann selbst ging leer aus. Während der Vorsitzende erfolglos um die Königswürde mit schoss, machten seine Tochter und sein Vater dem Vereinschef vor, wie es geht: Katrin Wichmann sicherte sich die Kette in der Jugendabteilung, Manfred Wichmann die bei den Herren. Damit bekam das diesjährige Motto „Ein flotter Dreier – bei doppeltem Spaß“ eine weitere Bedeutung: Im 111. Jahr des Bestehens errang zum dritten Mal in Folge ein König zum zweiten Mal die Kette.

Doch Wichmann Junior kündigte an, sich für die „Schmach“ zu rächen: „Den schlepp’ ich zu jedem Schützenfest“, drohte er dem neuen König von Bürstel-Immer an. Womit auch die Adjutanten Holger Hohnholt (49) und Wilfried Goldenstedt (48) in den kommenden zwölf Monaten reichlich zu tun bekommen werden. Sie mussten sich Manfred Wichmann (49) in einem spannenden Schießen unter 113 Schützen nur knapp geschlagen geben.

Auch die Damenkonkurrenz war mit 86 Teilnehmerinnen gut besetzt. Am genauesten zielte Elga Blobel (48). Ihr zur Seite stehen als Adjutantinnen: Insa Goldenstedt (47) und Ingrid Diers (46).

Alterskönigin wurde Traute Schwarting. Sie setzte sich mit 47 Ringen gegen Horst Bellers und Herbert Becker (beide 46) durch. Bereits am Nachmittag war Nele Woltjen zur neuen Schülerkönigin gekürt worden. Sie kam wie ihre 1. Adjutantin Cheyenne Kunst auf 49 Ringe. Lisa Gödeker komplettiert das Trio mit 48 Ringen. König der Könige darf sich für ein Jahr Holger Schlesier nennen, sein weibliches Pendant ist Hildegard Spinning-Schumacher.

Bereits am Sonnabend waren die Vizekönige ausgeschossen worden. Bei den Herren gewann Wilfried Buchholz (47) vor Holger Schlesier und Jörg Neuse. Christa Wachtendorf (46) sicherte sich die Vize-Königinnenwürde vor Elga Blobel und Almut Maaß. Alters-Vizekönig wurde Johannes Bischoff (47) vor Friedel Witte und Rudolf Schwarting. „Vize“ bei der Jugend wurde Verena Ordemann (49) vor Kim Brandenberg und Bastian Mahlendorf. Bei den Schülern zielte Celine Kunst (49) am besten vor Cheyenne Kunst und Niklas Woltjen.

Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.