• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Volkstrauertag: Feierstunden aus bedeutendem Anlass

13.11.2015

Ganderkesee Das Jahr 2015 ist verbunden mit einer bedeutenden Jahreszahl: Vor genau 70 Jahren, am 8. Mai 1945, endete der Zweite Weltkrieg. Ein Datum, das Dreh- und Angelpunkt jüngeren deutschen Geschichte ist. Die Schrecken von Krieg und Gewalt sind heute präsenter denn je. Die Flüchtlingswelle aus Syrien und anderen Regionen der Welt zeigt, dass die Menschen in Mitteleuropa nah am Geschehen sind.

Kriminaldirektor Jörn Stilke spricht im Rathaus

In Ganderkesee findet die zentrale Gedenkstunde zum Volkstrauertag um 11 Uhr im Lichthof des Rathauses an der Mühlenstraße statt. Dazu lädt die Gemeinde gemeinsam mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ein. Die Ansprache hält in diesem Jahr der Leitende Kriminaldirektor, Jörn Stilke, Leiter der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch. „Er wird die heutige Bedeutung des Volkstrauertages aus persönlicher, gesellschaftlicher sowie aus Sicht der Polizei betrachten“, kündigt Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas an.

Musikalisch begleitet wird die Gedenkfeier von der Kleinen Besetzung des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Ganderkesee unter der Leitung von Sabine Engelmann-Lemke. Im Anschluss werden Kränze der Freiwilligen Feuerwehr, der Vereine und des Deutschen Roten Kreuzes am Ehrenmal an der Mühlenstraße sowie auf dem Friedhof an der St. Cyprian- und Corneliuskirche niedergelegt. Vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse sei es wichtig, allen die Sinnlosigkeit von Krieg und Gewalt vor Augen zu führen und sich für Frieden und Freiheit einzusetzen.

Den Volkstrauertag am Sonntag, 15. November, nutzen Vereine, Verbände und Dorfgemeinschaften, um der Opfer von Krieg und Vertreibung zu gedenken. Hier eine Übersicht:   Bürstel: Die Bewohner aus Bürstel und Immer treffen sich um 15 Uhr am Denkmal in Bürstel zur Kranzniederlegung. Die Feier wird musikalisch von den Jagdhornbläsern Wildeshausen begleitet. Die Ansprache hält in diesem Jahr Peter Mienert.   Falkenburg: Der Ortsverein Falkenburg-Habbrügge und die Freiwillige Feuerwehr Falkenburg bitten für 11 Uhr zur Kranzniederlegung am Denkmal. Die Ansprache hält in diesem Jahr Ortsvereins-Vorsitzender Jürgen Hakkel. Begleitet wird die Zeremonie vom Bläserkreis der ev.-luth. Kirchengemeinde.   Bookhorn: Die Dorfgemeinschaft Bookhorn trifft sich bereits am Sonnabend, 14. November, um 9.30 Uhr zur Reinigung des Denkmals an der B 212. Im Anschluss folgen die Kranzniederlegung und ein gemeinsamer Imbiss.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Rufen Sie mich an:
0511 161 23 15
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.