• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Feiner Humor und gutes Spiel überzeugen Publikum

09.01.2007

ALTMOORHAUSEN ALTMOORHAUSEN/GA - Über eine gelungene Premiere konnte sich am Sonnabend die Speelkoppel Lintel freuen. Das Publikum im vollen Saal vom Altmoorhauser Krug begleitete die Aufführung der Komödie „Dat Glück liggt op de Straat" mit viel Szenenapplaus und verabschiedete die sechs Darsteller am Ende mit stürmischem Beifallsbekundungen.

Dass die Inszenierung so gut ankam, war einerseits ein Verdienst der Mitspieler, die ihre Rollen perfekt einstudiert hatten. Lag aber andererseits auch an dem feinen Humor, den der Inhalt des Stückes dank seines Verfassers Hans E. Jürgensen ausstrahlte. Ort der Handlung ist nämlich eine Raststätte an einer Landstraße, die vor allem von Fernfahrern aufgesucht wird. Die Wirtin Lucie Klatt (gespielt von Doris Ahlers) plagt sich mit Existenzsorgen herum und setzt ihre Hoffnung auf einen Autobahnzubringer, der direkt an ihrem Haus vorbeiführen soll. Weiter bereitet der verwitweten Frau der ältere Fuhrunternehmer Kuddel Dührkopp (Jens Ehler) Probleme, denn er belästigt sie in schöner Regelmäßigkeit mit überaus höflich vorgetragenen Heiratsanträgen.

Dann gibt es da den jungen Fernfahrer Knut Sievers (Henning Pape), der sich mit Dührkopps Beifahrer Christian heftige Wortgefechte liefert, wobei Knut dank der Schlagfertigkeit von Christian meist den Kürzeren zieht. Dass sich hinter dem schmächtig gebauten Beifahrer im Blaumann ein hübsches Mädchen namens Christa (Dörte Pape) verbirgt, bemerkt Knut lange Zeit nicht. Ein weiterer Stammgast ist der Fernfahrer Willy Geerken (Fred Pöpken), der völlig aus dem Häuschen gerät, als er per Telefon erfährt, dass ihn seine Tochter zum Opa von Zwillingen gemacht hat. Und schließlich kehrt noch öfter der geschniegelte Benno Hennemann (Frank Büscher) als Gast in das Wirtshaus ein. Auch er macht der Wirtin schöne Augen, wird aber im letzten Akt von dem Fuhrunternehmer als aalglatter Betrüger entlarvt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Speelkoppel Lintel zeigt das Theaterstück nochmals am Sonntag, 14. Januar, und am Sonntag, 21. Januar, jeweils um 14.30 Uhr im Altmoorhauser Krug. Eine weitere Aufführung gibt es am Sonntag, 28. Januar, um 14.30 Uhr in der Gaststätte Buchholz in Wüsting. Im Schützenhof Hatten ist das Stück am Sonntag, 4. Februar, ab 15 Uhr zu sehen. Die beiden letzten Vorstellungen sind am 11. und 18. Februar jeweils ab 15 Uhr im Haus am Bahnhof in Hude.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.