• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Festliche Klänge zum Karfreitag

15.03.2013

Ganderkesee Werke des 18. Jahrhunderts erklingen am Karfreitag, 29. März, bei einem Passionskonzert in der Ganderkeseer St. Cyprian- und Corneliuskirche. Kantor Peter Elgeti hat die musikalische Leitung des Konzerts und wird am Orgelpositiv zu hören sein. Weitere Ausführende sind Annette Pritschow (Sopran), Angela Kirstges (Alt), Marco Pritschow (Tenor), Martin Herrmann (Bass), Anja Lauchner und Nicolas Dunkel (Oboen), Helga Thomas und Norbert Ternes (Violinen), Bodo Bemmer (Viola) sowie Christiane Rudoph (Cello).

Das Passionskonzert beginnt mit dem Stabat mater (1707) von Emanuel d’Astorg, bevor das Trio a-moll für zwei Oboen und Basso continuo von Johann Joachim Quantz (1697-1773) erklingt. Den Abschluss bildet das Miserere in c (Psalm 50) von Johann Adolf Hasse (1699-1783).

Konzertbeginn ist um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, jedoch ist am Ausgang eine Kollekte erbeten für kirchenmusikalische Aufgaben in der ev.-luth. Kirchengemeinde Ganderkesee.

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.