• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Jubiläum: Festlicher Rückblick auf eine Erfolgsgeschichte

27.09.2010

WARDENBURG Der Verein Touristik-Information „Umtref“ hat eine eigene Chronik. Anlässlich der Feier zum 20-jährigen Bestehen am Sonnabend präsentierte die Vorsitzende Rita Hildebrandt das Werk vor rund 50 Gästen im Wardenburger Rathaussaal, unter ihnen mehrere Gründungsmitglieder, Ralf Wiechmann vom Naturpark Wildeshauser Geest und Bürgermeisterin Martina Noske.

Fast auf den Tag genau vor 20 Jahren wurde der Tourismusverein am 27. September 1990 gegründet. Damals hatte Helga Ackermann den Vorsitz. Mit der Gründung musste auch ein Name her. Erster Vorschlag: „Was tun“. Gleichzeitig wurde nach einer Unterkunft gesucht, die im Februar 1992 im Harmschen Haus gefunden wurde, wo zuvor der Weltladen, die Redaktion des Gemeindespiegels und der Kulturhof untergebracht war.

Die Geschichte nahm ihren Lauf, zum Beispiel mit der Ausbildung von Gästeführerinnen. In der Laudatio erinnerte Rita Hildebrandt die Gäste an viele Anekdoten und Projekte, die die Anlaufstelle für den Tourismus in der Gemeinde Wardenburg bereichert haben.

Sie erzählte, wie der Verein der Nachfrage nach immer mehr Übernachtungsmöglichkeiten Herr werden musste. Bis dahin hatte er lediglich 20 Betten zur Verfügung – heute sind es 318.

Mit dem ersten Prospekt, das 1993 auf den Markt kam, wurde klar, dass der Tourismus in der Gemeinde immer stärker vor allem von Radfahrern geprägt war. Den ehrenamtlichen Helfern wurde schnell klar, dass eine Ausdehnung ihrer Angebote unausweichlich sein würde. So zogen sie im Jahr 2000 ins Rathaus. „Ohne das ehrenamtliche Engagement so mancher Helferinnen und Helfer sowie der Unterstützung der Gemeindeverwaltung wäre vieles nicht möglich gewesen“, betonte die Vorsitzende. Aber auch die Zusammenarbeit mit den hiesigen Orts- und Bürgervereinen klappt ausgezeichnet. 2001 entstand nach einer Idee von Mitbegründer Gerd Fischbeck ein weiteres Highlight: die Schlemmerradtour, die alljährlich am 1. Mai erfolgreich vermarktet wird.

Auch für die Bürgermeisterin Martina Noske ist der Tourismus in Wardenburg nicht mehr wegzudenken. Viele Wander- und Radfahrwege führen inzwischen querfeldein in die Gemeinde. Und immer wieder gibt es dabei Neues zu entdecken. „Vor allem hat Wardenburg viel Natur zu bieten“, betonte Rita Hildebrandt. Besonders froh zeigte sie sich über die Arbeit der vielen Gästeführerinnen und Gästeführer, die zahlreiche Veranstaltungen begleiten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.