• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Fiasko beim „Supertalent“ längst überwunden

22.01.2016

Oldenburg /Holle Die Enttäuschung über das Fiasko bei der Aufzeichnung für die RTL-Show „Das Supertalent“ ist längst verwunden. Im August vorigen Jahres war die Oldenburger Heavy-Metal-Band „Black Radar“ von Dieter Bohlen zwar eingeladen, dann aber doch vom Chef-Juroren links liegen gelassen worden. „Das hat uns nicht aus der Bahn geworfen“, sagt Bandleader Matthias „Mazze“ Schoon aus Hude-Holle.

Im Gegenteil: Seine Kollegen und er sind voller Tatendrang. An diesem Freitag, 22. Januar, werden sie in ihrer typischen Bühnenkluft – im mit grünen Farbsprenkeln versehenen schwarzen Dress mutieren sie zu „Außerirdischen-Jägern“ – im „Cadillac“ (Huntestraße 4a) auftreten. Dort hatte die Band vor etwas über einem Jahr ihr Live-Debüt gefeiert. Damals waren die Jungs von „Black Radar“ die Vorband von „Mob Rules“ gewesen. Diesmal sind sie die Hauptattraktion des um 20 Uhr beginnenden Abends. Vor ihnen spielen die Bremer Band „Dystopolis“ und die Wilhelmshavener Industrial-Metalrocker von b.o.s.c.h. Der Auftritt der drei Bands firmiert als „Alien Army Alliance Festival“. Es gibt noch Karten (17 Euro) an der Abendkasse. Einlass ist ab 19.30 Uhr.

Bei „Black Radar“ ist ein neues Bandmitglied in die Umlaufbahn gestartet. Gitarrist Cord Hanken, der schon in den 90ern Erfolge mit der Band „Lacerate“ feierte, ersetzt jetzt Arne Busche, der aus zeitlichen Gründen nicht mehr dabei sein kann. „Wir freuen uns, so einen grandiosen Ersatz-Mann gefunden zu haben“, sagt Matthias Schoon. Er bleibt als Bassist an Bord, ebenso wie Gitarrist Carsten Stepanowicz, Schlagzeuger Janneck Risse und Sänger Andreas Rasche.

Parallel dazu laufen bei Mazze Schoon die Vorbereitungen zur „Hardrock-Kohlfahrt“ zusammen, die am Freitag, 5. Februar, ab 18 Uhr im Bremer Aladin steigt. Teilnehmen können alle Freunde der härteren Rockmusik. In diesem Rahmen werden „Black Radar“ ihren ersten Video-Clip zum Song „Another Love Attack“ aufzeichnen. Mit dabei sein werden Gastmusiker wie der Wacken-erprobte Herbie Langhans, der mit der Band „Avantasia“ am Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teilnimmt.

Unterdessen treibt „Mazze“ Schoon auch die Aufnahmen fürs erste Album von „Black Radar“ voran, das der im Dezember 2014 veröffentlichten EP „The eagle has landed“ folgen soll. Produziert werden soll das Werk im eigenen Studio von Cord Hanken. „Mittlerweile haben wir Material für eineinhalb Stunden“, berichtet „Mazze“.


Anmeldungen unter   www.rockin-kohlfahrt.de 
Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.