• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Filmgenuss bis vor die eigene Haustür

03.05.2014

Ganderkesee „Der Markt ist geschrumpft und ein Großteil der Videotheken musste schließen“, so stellt Matthias Ehlting die aktuelle Lage seiner Branche dar. Der 43-jährige Bremer ist seit 20 Jahren im Videogeschäft und betreibt den „Videotaxi Media Store“ an der Bergedorfer Straße in Ganderkesee.

Das Hauptproblem seien die illegalen Internetportale, auf denen die Nutzer kostenlos die neuesten Filme und Serien anschauen können. Dazu kämen legale Angebote im Internet oder Dienstleister, die dem Kunden Filme per Post zuschicken. „Die sind aber das kleinere Problem“, sagt Ehlting.

Besonders für die illegalen Internetseiten habe er kein Verständnis: „Da fehlt offenbar das Unrechtsbewusstsein. Und wenn so eine Seite geschlossen wird, gibt es wenig später eine neue.“ Außerdem verstehe er nicht, warum manche ihr Geld für teure Fernseher ausgeben, um sich dann nur illegale Filme in oft schlechter Qualität anzuschauen.

Dieser Entwicklung versucht Ehlting mit einem besseren Angebot zu begegnen: „Wir bieten die Filme auf DVD, Blue-Ray und auch in 3D an“, erklärt er. Außerdem könnten die Kunden bei ihm Spiele und Zubehör für die meisten Spielekonsolen ausleihen und Snacks, Getränke und Eis kaufen. „Bei uns gibt es alles, was es für einen gelungenen Filmabend braucht“, sagt Ehlting. Und das liefern er und seine Mitarbeiter zwischen 18 und 20 Uhr mit dem „Videotaxi“ sogar bis an die Haustür.

Bestellen und reservieren lassen sich die Filme auch über die Website der Videothek. Dort könne man sich zudem über die neuesten Angebote informieren und Film-Trailer anschauen.

Wer lieber länger Freude an seinen Filmen haben will, kann sie bei Ehlting auch günstig kaufen. Neben wechselnden Angeboten würden auch Filme, die kaum noch gefragt sind, aus dem Bestand der Videothek verkauft.

Wie es in Zukunft mit den Videotheken weitergeht, vermag Ehlting noch nicht zu sagen. Das hänge letztendlich vom Kunden ab: „Der Kunde entscheidet, ob er den persönlichen Kontakt vor Ort sucht, oder ob er möglichst viel über das Internet erledigen möchte.“

Christopher Hanraets
Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2504

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.