• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster umgekippt – Sperrung der A1 bis zum Nachmittag
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Unfall Bei Vechta
Laster umgekippt – Sperrung der A1 bis zum Nachmittag

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Folkmusik-Fans erobern Hude

17.12.2015

Hude Mitte April 2016 wird Hude wieder zum Zentrum fürs Keltische: Musik, Tanz, Kunsthandwerk und auch die gälische Sprache stehen bei den mittlerweile zehnten „Celtic Days“ im Klosterort auf dem Programm. Vom 13. bis zum 17. April findet das Fest statt. Das Kulturfestival ist bundesweit in der Irish- und Scottish-Folk-Szene bekannt. Fünf Tage lang hat der Verein Pro Musica Activa, der das Festival organisiert, nationale wie internationale Künstler zu Gast, die in den verschiedenen Spielstätten auftreten werden.

Tickets sind ab sofort erhältlich  – Rabatte mit Celtic-Card für viele Veranstaltungen

Wer noch nach einem passenden Weihnachtsgeschenk sucht, kann Tickets für die Konzerte und weitere Veranstaltungen online über Nordwest-Ticket sowie die Haste Töne-Website (www.ht-musik.de) oder im Vorverkauf bei Papier Ehlen, Parkstraße, in Hude kaufen.

Weitere Informationen zu den Konzerten, Lesungen, dem Festival Club, Workshops und weiteren Programmpunkten sind auf der Website des Celtic Days-Festivals zu finden.

   

Rabatte an den Abendkassen gibt es für viele Veranstaltungen mit der CelticCard. Die Karte kostet 6 oder 12 Euro und ist ebenfalls über die Website der Celtic Days erhältlich.

   www.celticdays.de

Harfenspiel zum Start

Eingeläutet werden die Celtic Days am Mittwoch, 13. April, von der Schottin Ailie Robertson, Sabrina Palm (Deutschland) und Steve Crawford (Schottland) im Nordenholzer Hof, Kreuzweg 9. Robertson hatte schon bei den vergangenen Celtic Days Auftritte als Mitglied der Band „The Outside Track“ und präsentierte ihr Harfenspiel.

Auch am Freitagabend, 15. April, werden zwei Bands zu Gast in Hude sein, die bereits in den Vorjahren im ausverkauften Kulturhof Hude auf der Bühne standen: Zum einen „Crosswind“, eine junge und eine der aktivsten Bands der deutschen Irish-Folk-Szene, die mit musikalischem Talent, ausgefeilten Arrangements und beeindruckender Bühnenpräsenz glänzt.

Hinzu kommt die Gruppe „Flook!“. Die Flötisten Brian Finnegan und Sarah Allen, Gitarrist Ed Boyd und John Joe Kelly mit seinem Bodhrán, einer irischen Trommel, verwandeln traditionelle Melodien in atemberaubende Klänge. Ende 2008 legten „Flook!“ eine Pause ein, seit 2013 geht die Band wieder auf Tournee, und nach dem Europa-Auftakt in Hude im Jahr 2013 sind die vier Musiker erneut zu Gast im Klosterort.

Ein gemeinsames Konzert geben die Celtic Days Allstars am Sonnabend, 16. April. Alle Musiker, die dem Festival besonders eng verbunden sind, stehen dann zusammen auf der Bühne.

Das Highlight des runden Geburtstags ist der Auftritt von Julie Fowlis, eine der meistprämierten und anerkanntesten Künstlerinnen in der aktuellen Folk-Szene.

In diesem Jahr wurde Julie Fowlis als „Folk Singer of the Year“ bei den BBC Radio 2 Folk Awards und als „Beste Künstlerin“ bei den Songlines World Music Awards 2015 nominiert. Während ihrer gesamten, mittlerweile zehnjährigen Solokarriere, war sie Vorreiterin für gälische Musik und Kultur.

Millionen Kindern dürfte Fowlis als die Frau bekannt sein, die den Titelsong zum Animationsfilm „Merida – Legende der Highlands“ sang.

Familienfest zum Ende

Die zehnten Celtic Days werden am Sonntag, 17. April, wie in den vergangenen Jahren auch, mit einem Familien-Fest im Kulturhof Hude beendet, das Spaß für Groß und Klein unter anderem bei den Highland-Games bietet.

Außerdem bietet der Veranstalter Pro Musica Activa in Zusammenarbeit mit der regioVHS Ganderkesee-Hude über 20 verschiedene Workshops in den Bereichen Musik, Tanz, Kunsthandwerk, Kulinarik und gälischer Sprache an.

Christopher Hanraets
Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2504

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.