• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Fischereiverein: Forelle beißt nicht ganz so oft

05.04.2016

Wildeshausen 9878 Fische mit einem Gesamtgewicht von 5728 Kilogramm gingen den Wildeshauser Petrijüngern im vergangenen Jahr an die Angelhaken. Das sind knapp 500 Kilo weniger als im Jahr 2014. Dieses Fangergebnis stellte Ralf Siemer, zuständig für Natur- und Umweltschutz im Fischereiverein Wildeshausen, am Freitag auf der gut besuchten Mitgliederversammlung im Hotel Gut Altona vor. „Nach zuletzt zwei super Fangjahren liegen wir aber weiter auf einem sehr hohen Niveau“, so Siemer. Der Verein muss die Fänge an verschiedene Behörden melden. Zudem sind die Zahlen für einen gezielten Neubesatz und die Bestandserhaltung wichtig. Insgesamt waren 1106 Fangmeldungen der Mitglieder und Gastangler ausgewertet worden.

Quappe kehrt zurück

Für ordentlich Gewicht sorgten dabei die 951 Karpfen (gesamt 2356 kg) aus der Hunte und den Teichen. Ganz vorne in der „Hitliste“ stehen alljährlich auch die Salmoniden: 1116 Forellen (514 kg), 148 Saiblinge (80 kg) und 23 Meerforellen (64 kg) bedeuteten allerdings ein leichtes Minus. Einen möglichen Grund für die Beißflaute der Sauerstoff liebenden Fische hatte Ralf Siemer parat: „Die Blaualgenblüte und Überdüngung im Dümmer-See hat sich auch bei uns in der Hunte im Laufe des Jahres bemerkbar gemacht. Die Wasserqualität wurde schlechter.“

Besser sah es bei den anderen Raubfischen aus. Es wurden unter anderem 309 Hechte (704 kg), 113 Zander (265 kg) und 641 Barsche (155 kg) gelandet. 25 Welse brachten es zusammen auf 222 kg – Tendenz seit Jahren steigend.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das gilt auch wieder für den Aal (719 Stück/285 kg) und die wieder erfolgreich angesiedelte Quappe (107 Stück/50 kg). Einige kapitale Fische wurden gemeldet: Highlight war sicher der 21 Pfund Zander von Florian Ficht aus der oberen Hunte – ein so schweres Exemplar war in der 114 Jahre langen Geschichte des Vereins noch nie gefangen worden.

Silberne Ehrennadel

Zweiter Schwerpunkt der Versammlung war die Ehrung der langjährigen Mitglieder. Ehrenvorsitzender Herbert Debbeler und Rudi Ollenburg nahmen die Gratulationen für 60-jährige Mitgliedschaft im Verein entgegen. Vor 50 Jahren eingetreten sind Peter Görke, Karl-Heinz Lask und Karl-Heinz Krüger. 1976, und damit vor 40 Jahren, holten sich die folgenden Mitglieder ihre „Angelpapiere“ zum ersten Mal ab: Karsten Behrens, Ralf Cording, Rolf Frerichs, Ernst-Georg Frey, Thomas Landwehr, Heiko Marchewa, Bernhard Niester, Dieter Reige, Frank und Ralf Siemer, Klaus Siemers, Ulrich Szesniak und Heiko Unruh. Insgesamt galt es an diesem Abend, 69 Mitglieder (außerdem noch für 15 und 25 Jahre Vereinstreue) zu ehren.

Eine besondere Ehrung sprach abschließend Uwe Berding im Namen des Landesfischereiverbandes Weser-Ems aus. Er zeichnete den Vorsitzenden Jens Pfänder sowie Gewässerwart Marco Kuhn (seit 2004 im Amt) für ihre langjährige und engagierte Vorstandsarbeit mit der silbernen Ehrennadel aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.