• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Frauensingkreis begeht Jubiläum

23.03.2005

LITTEL /CHARLOTTENDORF-WEST Der Frauensingkreis Littel/Charlottendorf-West feiert in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag. Im Litteler Krug soll das Jubiläum gebührend begangen werden.

Von Frank Jacob LITTEL/CHARLOTTENDORF-WEST - Mit einem festlich klingenden Programm feiert der Frauensingkreis Littel/Charlottendorf-West am Sonnabend, 2. April, seinen 25. Geburtstag im Litteler Krug in Littel. Neben den Gastgebern werden die Frauenchöre aus Halenhorst und Oberlethe, die Gemischten Chöre aus Hengstlage und Charlottendorf-West sowie der Männergesangverein „Liederkranz“ Littel mitwirken. Zusammen mit den Gastchören soll den Zuhörern ein bunter Melodienstrauß dargeboten werden. Beginn des Konzertes ist um 19.30 Uhr.

Der Frauensingkreis Littel/Charlottendorf-West ist am 9. Januar 1980 von 25 sangesfreudigen Frauen ins Leben gerufen worden. Erster Dirigent war seinerzeit Gernot Wellmann, der den Taktstock jedoch bereits ein halbes Jahr später an seine Tochter Ulrieke weitergab. 1982 gab diese aus beruflichen Gründen die musikalische Leitung an ihre Mutter, Ortrud Wellmann, ab. Im Herbst 1985 wurde diese abgelöst von Susanne Dahms (heute Susanne Kleimann), 1993 übernahm Sybille Kniesche die Aufgabe. Seit September 1997 fungiert Inge Timp inzwischen als Leiterin des Frauensingkreises Littel/Charlottendorf-West. Sangesschwester Elfriede Neuhaus steht dem Chor zudem schon seit längerer Zeit als Ersatzdirigentin zur Verfügung. „Sie ist immer die rettende Feuerwehr“, freut sich der Frauensingkreis über das an den Tag gelegte Engagement von Elfriede Neuhaus.

Der Vorstand des Frauensingkreises präsentiert sich seit einem Vierteljahrhundert in nahezu unveränderter Besetzung: Ingrid Lüschen ist seit Chorgründung 1. Vorsitzende. Im September 1981 wurde Traute Göken zur 2. Vorsitzenden gewählt. Ihre Nachfolgerin wurde im Februar 1986 Anneliese Brunken. Kassenwartin ist seit 1981 Annemarie Poppe, das Amt der Schriftführerin übernahm Schwanette Otten 1983. Im Februar dieses Jahres wählte der Chor Elfriede Neuhaus zur neuen Schriftführerin.

Seit 1983 veranstaltet der Chor regelmäßig einen bunten Nachmittag, anfangs jedes Jahr, später nur noch alle zwei Jahre, um einem großen Publikum die Ergebnisse der Übungsabende zu präsentieren. Neben den regelmäßigen Konzerten weiß der Frauensingkreis vor allem seine runden Geburtstage gebührend zu feiern, wie beim zehn- und 20-jährigen Bestehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.