NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Kultur: Führungen nur auf Anmeldung

21.06.2011

WILDESHAUSEN Es gilt als kulturelles Kleinod, das weit über die Grenzen der Region bekannt ist: das Museum für die Dampfkornbranntweinbrennerei in Wildeshausen. Seit Beginn der Sommersaison ist das Museum allerdings sonntags geschlossen – sehr zum Bedauern des Verkehrsvereins. „Wir mussten schon für einige Gruppen ein Ersatzprogramm organisieren“, berichtete Claudia Olberding von der Touristik-Information. „Für Gruppen wird es auf Wunsch aber weiterhin Führungen geben“, betonte die Vorsitzende des Museumsvereins, Karin Holtmann-Kolloge, am Montag auf NWZ -Anfrage.

Sie wies darauf hin, dass die alte Destille im vergangenen Jahr an 21 Sonntagen von 15 bis 18 Uhr geöffnet war. Unangemeldet kamen jedoch nur 43 Besucher; davon allein elf Gäste an zwei Sonntagen. Holtmann-Kolloge: „An acht Nachmittagen kam niemand. Dabei haben stets zwei Vereinsmitglieder gewartet, um durchs Haus zu führen.“ Gerade weil der Verein ehrenamtlich arbeite, sei der Aufwand nicht mehr zu rechtfertigen gewesen. Gruppen können sich aber weiterhin für Führungen anmelden (Auskunft unter Telefon  04222/6517).

Bei der Jahreshauptversammlung des Museumsvereins wurden am Wochenende einige Posten im Vorstand neu besetzt. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Dr. Konstantin Kolloge. Als neue Schriftführerin tritt Tanja Krönke die Nachfolge von Johanna Dägele an. Stellvertreterin ist Waltraud Kinast, die zuvor als Beisitzerin fungierte. Beisitzer sind Manfred Schurwanz, Sigrid Schulze Temming-Hanhoff und Rainer Kolloge. Die Kasse prüfen Karl Schulze Temming-Hanhoff und Heinrich Voß.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schatzmeister Reiner Alberts legte den 22 anwesenden Mitgliedern den Kassenbericht vor. Danach fielen im vergangenen Jahr rund 5600 Euro an Mehrausgaben an. Die hänge unter anderem mit dem neuen Außenanstrich der Brennerei zusammen, so Holtmann-Kolloge. Die Stadt Wildeshausen habe den Anstrich mit 4000 Euro bezuschusst. Differenzen mit der Stadtverwaltung hätten während der Versammlung, an der auch Bürgermeister Dr. Kian Shahidi und Fachbereichsleiter Hans Ufferfilge teilnahmen, ausgeräumt werden können. Der neu gewählte Vorstand wolle sich bald zusammensetzen, um über Neuregelungen zu beraten. Ob sich der Verein am „Tag des offenen Denkmals“ beteilige, sei derzeit offen.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Rufen Sie mich an:
0511 161 23 15
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.