• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

SPEELKOPPEL: Fünf Spieler schultern die Vorstandsarbeit

15.04.2006

HOYERSWEGE HOYERSWEGE/KK - Für die 1957 gegründete „Speelkoppel Hoyerswege“ beginnt eine neue Ära. In den ersten 30 Jahren hatte Gerd Frerichs die Geschicke der Laienbühne maßgeblich geprägt, dann führte 18 Jahre lang Kord Struthoff die Regie. Bei ihrer jüngsten Versammlung wählten die Theaterfreunde jetzt einen „Neuen“ zum 1. Vorsitzenden: Herwig Kunst.

„Junge Leute sollen’s weiter machen“ begründete Kord Struthoff den Gang in die zweite Reihe. Er will aber, soweit gewünscht, im Hintergrund helfen: „Ich bin ja nicht weg.“ Der 61-Jährige hatte während seiner Amtszeit die Zahl der winterlichen Aufführungen auf zwölf bis 14 erweitert – und das Sommertheater auf dem Hof

Poetzsch eingeführt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Letzteres wird die erste große Herausforderung für Herwig Kunst sein, der seit 1999 mal als Hausierer Emil, mal als Lebemann oder als Penner Paul auf der Bühne stand. Die Termine für das Sommertheater 2006 stehen bereits fest: Am 16. und 17. Juni jeweils um 19 Uhr und am 18. Juni um 16 Uhr (ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen) wird auf dem Poetzsch-Hof der Dreiakter „Urlaub up’n Burnhoff“ in Szene gesetzt.

Das Stück sei etwas moderner, verriet Pressesprecherin Karin Stelljes. Es schildere die Probleme einer Stadtfamilie beim Urlaub auf einem recht spartanisch eingerichteten Bauernhof. „Ein Stück zum Ablachen.“

Elf Mitspieler werden diesmal benötigt – was die Speelkoppel schon an Grenzen heranführt. Die Karten sollen ab Anfang Mai verkauft werden. Etwa 270 Stühle werden aufgestellt. Ein „Risikofaktor“ sei natürlich das Wetter, so Kunst. Vor zwei Jahren hatte die Crew erste Erfahrungen mit Schauern gemacht. Aber: Das Publikum blieb.

Um die Arbeit künftig auf mehr Schultern zu verteilen, beschlossen die Mitglieder eine Vergrößerung des Vorstandes. So gibt es jetzt eine zweite Vorsitzende – nämlich Hella Holldorf, die seit 1977 dabei ist. Schriftwartin und Pressesprecherin bleibt Karin Stelljes, Kassenwartin Sabine Röpke. Der Bühnenaufbau bleibt in den Händen von Volker Abel und seinem Team.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.