• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Bücherbasar In Ganderkesee: Neuer Verkaufsrekord für Nachhilfeprojekt

05.11.2019

Ganderkesee Raschelnde Bücherseiten, das Knarzen von Buchdeckeln, Gemurmel zwischen Gleichgesinnten: Die Mensa am Steinacker war am Sonntag mit dem diesjährigen Bücherbasar wieder Anlaufstelle für große und kleine Leseratten. Genau wie im letzten Jahr konnten Besucher ab 10 Uhr in einem Sortiment von 20 000 Büchern stöbern, aber eine Veränderung war unübersehbar.

Immer mehr Besucher

„Das wird immer besser mit den Besucherzahlen“, freute sich Organisator Dr. Klaus Handke. „Heute standen vor 10 Uhr schon 200 Leute vor der Tür. Unser Einzugsbereich wächst, das spricht sich ziemlich herum.“

Mittlerweile würden Bücherfreunde aus dem ganzen Landkreis nach Ganderkesee fahren, um sich mit Lesestoff einzudecken. „Wir sind auch der größte Bücherflohmarkt der Region“, wusste Handke. Diese Art von Erfolg hatte sich bei der Planung des ersten Basars noch niemand träumen lassen, wie er sich erinnert: „Die Reaktionen bei uns im Rotary Club waren damals verhalten. Da hieß es: Wer will sowas?“

Erfolg verzeichnen die Veranstalter, der Rotary-Club Ganderkesee und der Inner-Wheel-Club aus Wildeshausen, auch bei der Anzahl der gespendeten Bücher. „Wir haben im Laufe des Jahres insgesamt 40 000 Stück bekommen“, so Handke. Diese wurden „rigoros“ aussortiert, die verbliebene Hälfte dann in rund 40 Kategorien sortiert.

Jährlich neue Themen

„Die Kategorien verändern sich jährlich auch, dieses Jahr haben wir zum Beispiel einen ganzen Schwung Literatur übers Angeln.“ Mit dem Resultat zeigte er sich zufrieden. „Die Leute bekommen wirklich gute Bücher bei uns.“

Der Erlös des Basars geht wie immer an das Nachhilfeprojekt „Schüler helfen Schülern“, das seit 2012 in Ganderkesee läuft. Ältere Jahrgänge am Gymnasium und der Oberschule, die sogenannten „Geber“, helfen dabei den „Nehmern“ – Schülern aus den Klassen fünf bis acht – mit einem Nachhilfeunterricht auf Augenhöhe, der von Förderlehrern begleitet wird.

„Das läuft ganz hervorragend“, sagte Andre Ströning, der am Gymnasium Mathematik und Physik unterrichtet. Er hat in diesem Jahr die Organisation von „Schüler helfen Schülern“ übernommen. Diese unterstützen sich nicht nur gegenseitig beim Lernen, sondern beteiligten sich am Sonntag auch mit tatkräftiger Hilfe beim Basar und legten stetig neue Bücher nach, wenn die Kisten leergekauft waren. „Die haben am Samstag schon fleißig mit aufgebaut“, erklärte Ströning, „das finde ich wirklich toll.“ Auch Handke war von der gelungenen Unterstützung begeistert: „Wir hatten noch nie eine so gute Zusammenarbeit mit den Schülern.“

Der Inner-Wheel-Club, der stets beim Sortieren der Bücher und den Vorbereitungen mitmacht, bot auch in diesem Jahr Kaffee und Kuchen zugunsten von „Schüler helfen Schülern“ an. Viele Besucher nahmen am Sonntag dann auch die Gelegenheit für eine Pause von der Jagd nach Lesestoff in Anspruch.

Neuer Verkaufsrekord

Ausgeruhte Kunden kaufen anscheinend auch mehr: Auf dem Basar wurden noch nie so viele Bücher veräußert wie in diesem Jahr. „Wir hatten insgesamt 594 zahlende Kunden“, erklärte Handke. Rund 6400 Bücher gingen bis zum Ende der Veranstaltung über die Theke – rund 1000 mehr als in 2018. „Wir sind sehr zufrieden.“ Auch wenn eine genaue Zählung schwierig ist, glaubt er, dass zudem mehr Besucher als in vorherigen Jahren in der Mensa am Steinacker waren. „Da guckten sogar noch welche, als wir nachmittags mit dem Einpacken begonnen haben.“
 Spenden für den nächsten Basar nimmt Familie Handke gerne am Riedenweg 19 in Ganderkesee entgegen – nach einer kleinen Weihnachtspause: „Bücher können ab Februar gerne wieder bei uns abgegeben werden“, bat Klaus Handke.

Arne Haschen Volontär, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2743
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.